Jetzt anmelden: "Wien räumt auf. Mach mit!"

20. bis 30. April: 4. großer Frühjahrsputz - Bewusstseinsbildung als wesentlicher Teil der "Aktion saubere Stadt"

Wien (OTS) - Tausende Anmeldungen gibt es bereits für die große Putzaktion der Stadt Wien "Wien räumt auf. Mach mit!", die heuer vom 20. bis 30. April 2009 über die Bühne geht. Alle, die mitmachen wollen, können sich unter 0800/20 32 48 anmelden - die MA 48 stattet dann alle Interessierten mit Warnwesten, Handschuhen und Mistsäcken aus und kümmert sich um die Abholung des eingesammelten Mists. "Wien ist eine im internationalen Vergleich sehr saubere Stadt. Um diese Spitzenstellung zu halten und weiter auszubauen, haben wir unser Angebot in Sachen Sauberkeit mit der 'Aktion saubere Stadt' erneut deutlich ausgebaut und mit den WasteWatchern eine Truppe geschaffen, die Sauberkeitsverfehlungen kontrolliert und auch bestraft", betonte Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima.****

"Neben dem erhöhten Service-Angebot - wie der Aufstockung des Personals bei der MA 48, der mobilen Problemstoffsammlung oder dem ständig wachsenden Angebot von Hundesackerlautomaten - und den strengen Kontrollen ist ein ganz wesentlicher Bestandteil im Bemühen um ein sauberes Wien auch die Bewusstseinsbildung bei den WienerInnen: Unter dem Motto "Wien räumt auf. Mach mit!" können auch heuer alle einen aktiven Beitrag zu einem sauberen Wien leisten." Der große Wiener Frühjahrsputz erlebt heuer bereits seine vierte Auflage, Freiwillige können die Reinigungs-Profis der Stadt von 20. bis 30. April 2009 unterstützen. "Vergleichbare Aktionen in deutschen Großstädten zeigen, dass mittelfristig weniger Mist im öffentlichen Raum herumliegt, denn was einmal selber gereinigt wurde, wird meist viel mehr geachtet. Es geht nicht darum, dass die Bevölkerung die Arbeit der zuständigen Abteilungen übernimmt, sondern das Bewusstsein für die Sauberkeit in der Stadt soll weiter gestärkt werden", so Sima.

Gratis-Anmeldung unter 0800/20 32 48

Mehr als 9.000 begeisterte "Putzteufel" beteiligten sich im Vorjahr an "Wien räumt auf. Mach mit!", darunter viele Kinder und Jugendliche, die mit besonderem Eifer bei der Sache waren. Ob mit Nachbarn, Freunden oder Arbeitskollegen oder im Verein - mit wem, wann und wo gereinigt wird, steht ihnen völlig frei. Eine Anmeldung bei der kostenlosen Gratis-Hotline der MA 48 unter der Nummer 0800/20 32 48 (Montag bis Freitag von 08.00 bis 15.00 Uhr) genügt - die 48er stattet die Freiwilligen mit Materialien, wie Warnwesten, Arbeitshandschuhen und natürlich Mistsäcken aus und kümmert sich selbstverständlich um den Abtransport des gesammelten Mists - im Vorjahr immerhin 15 Tonnen. Beteiligen können sich Freiwillige aber auch bei den speziellen "Wien räumt auf"-Aktionstagen der MA 48 in allen 23 Wiener Bezirken.

Tag der offenen Mistplätze

Den Wienerinnen und Wienern stehen das ganze Jahr über 19 Mistplätze zur Verfügung - mehr als zwei Millionen BesucherInnen nutzten im Vorjahr dieses Angebot, um kostenlos ihren "Mist" los zu werden. Im Rahmen von "Wien räumt auf" erweitert die MA 48 dieses Service noch einmal: So werden am Sonntag, den 26. April 2009 alle Wiener Mistplätze von 07.00 bis 18.00 Uhr geöffnet haben. Problemstoffe können von 10.00 bis 18.00 Uhr abgegeben werden. An Samstagen haben die Mistplätze das ganze Jahr über zu diesen Zeiten offen. Einem Aufräum-Wochenende daheim steht also nichts im Wege.

Die kundenfreundlichen Öffnungszeiten können sich aber auch sonst mehr als sehen lassen: Die Wiener Mistplätze sind Montag bis Samstag von 07.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, an jedem Sonntag sperrt der Mistplatz in Kagran (22., Percostraße 2) von 07.00 bis 18.00 Uhr auf. Problemstoffe können an diesen Tagen jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr abgegeben werden.

"Aktion saubere Stadt" voll umgesetzt

Die Aktivierung der Bevölkerung im Rahmen von "Wien räumt auf. Mach mit!" ist neben der Ausweitung des Angebots der Stadt und der Schaffung einer eigenen Kontroll-Truppe, den WasteWatchern, eine von drei Säulen im Wiener Sauberkeitskonzept. Das umfassende Maßnahmenpaket ist mittlerweile voll umgesetzt. Die WasteWatcher-Truppe wird laufend aufgestockt: Neben den 30 Hauptberuflichen gibt es sowohl in der MA 48 als auch in der MA 42 MitarbeiterInnen, die im Rahmen ihrer Tätigkeiten WasteWatcher-Funktionen übernehmen - derzeit sind 290 im Einsatz. Es gibt nun laufend Bezirksschwerpunkttage, an denen über 100 WasteWatcher gemeinsam unterwegs sind und mit großer Präsenz auf die Sauberkeits-Spielregeln aufmerksam machen.

Alle Infos auf www.abfall.wien.at.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Mag.a Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004