BZÖ-Strutz: Faymann mit seinen Aussagen unglaubwürdig

Fakten sprechen andere Sprache

Wien (OTS) - Bundeskanzler Faymann sei mit seinen Aussagen unglaubwürdig, wenn er für mehr Kontrolle, mehr soziale Standards, mehr soziale Sicherheit und mehr soziale Netze eintrete. Feststeht aber, dass die Politik der SPÖ von sozialer Kälte geprägt sei. Die jüngsten Wahlen zeigen, dass sich die Menschen von der SPÖ zusehends abwenden, sagte BZÖ-Generalsekretär Martin Strutz in einer Reaktion. Ein Hauptgrund sei, dass die SPÖ auf brennende Fragen keine konkreten Hilfestellungen geben könne. "Die SPÖ kümmert sich in erster Linie um Institutionen und nicht um die Menschen", kritisierte Strutz. "Angesichts der mangelnden Problemlösungskompetenz
der SPÖ bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, in der Ausländerproblematik und in beinahe allen anderen wichtigen Bereichen flüchten Faymann und seine SPÖ-Spitzenfunktionäre vor den Schimpfkanonaden der Bevölkerung in die Anonymität des Internets", so Strutz weiter. Das sei ein weiter Grund weshalb sich immer mehr Menschen von der SPÖ abwenden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005