Wiener Grüne fordern neue Lokalbahn ins Wiener Umland

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Pressegesprächs der Wiener Grünen forderten die Verkehrssprecherin der Wiener Grünen, GR Ingrid Puller, sowie die Grünen Niederösterreich, heute, Freitag, eine zusätzliche Lokalbahnlinie. Da der PendlerInnenverkehr nicht an der Wiener Stadtgrenze ende, müsse man das Angebot verbessern. Dazu sei eine Schienenverbindung nach Schwechat unumgänglich, so Puller.

"Schwechat Express" zwischen Karlsplatz und Schwechat

Der Schwechater Gemeinderat habe bereits 2007 beschlossen, eine Lokalbahn von Wien nach Schwechat zu fordern. Bis heute würden allerdings konkrete Maßnahmen fehlen. Die Grünen fordern daher eine Straßenbahn, den "Schwechat Express", der vom Karlsplatz über die Simmeringer Hauptstraße nach Schwechat auf den Schienen der Linie 71 fahren soll. Die Anbindung von Schwechat an das Wiener Straßennetz bringe neben Entlastungen der gesamten Verkehrssituation auch einen enormen wirtschaftlichen Nutzen. Mit etwa 10 Millionen Euro für die zusätzlichen zwei Kilometer Gleisstrecke sei diese Variante auch rascher und kostengünstiger umzusetzen, als eine Verlängerung der U3.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Telefon: 01 4000-81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/. (Schluss) bon

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Nina Böhm
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81378
E-Mail: nina.boehm@extern.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011