Sonntag: "Proletarisches Lesefrühstück" in Margareten

Wien (OTS) - Eine Vielzahl an Schriftstellern aus aller Welt hat sich in ihren Werken "dem Proletariat" gewidmet. Nunmehr stehen deren Texte im Zentrum einer Veranstaltung im Lokal des Kultur-Vereines "read!!ing room" (5., Anzengrubergasse 19/1). Die rührige Vereinsmannschaft bittet am Sonntag, 5. April, zu einem "Proletarischen Lesefrühstück" mit Alexander Danter. Um 10.30 Uhr beginnt das Beisammensein. Danter stellt den Gästen eine breite Palette "proletarischer" Texte vor. Der Eintritt ist frei. Die Organisatoren ersuchen um Anmeldungen unter der Rufnummer 0699/19 66 22 42.

Gute DDR-Literatur mitsamt Kaffee, Tee und Kipferln

Eine Deutung des Begriffs "Proletarier" unter Bedachtnahme auf eine Fülle zeitlicher, geografischer und ideologischer Aspekte wird sicherlich interessant. Neben Worten aus früheren Zeiten stehen Auszüge aus neueren Publikationen auf dem Programm. Der Rezitator weist auf unterschiedliche Aspekte im "Klassenkampf" hin, konfrontiert das Publikum mit Gedanken der Arbeiterschaft und regt eigene Schlussfolgerungen an. Von Beispielen aus der so genannten "DDR-Literatur" bis zu Ansichten von Erich Fried erstrecken sich des Rezitators reiche Unterlagen. Mit Kaffee, Tee plus Kipferln lockern die Vereinsleute die inhaltsschwere "geistige Nahrung" auf. Die Besucher können den Kultur-Verein "read!!ing room" durch Spenden unterstützen (Devise: "Pay as you wish"). Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und weiteren Kultur-Projekten in Margareten geben die ehrenamtlich tätigen Vereinsmitarbeiter per E-Mail:
readingroom@chello.at.

o Allgemeine Informationen: read!!ing room, Raum für (Alltags)Kultur: www.e-zine.org/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002