Wiener Wochen in Tel Aviv

Tel Aviv (OTS) - Aus Anlass der 100-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Tel Aviv finden im Rahmen des Beitrages der Stadt Wien und mit Unterstützung des Österreichischen Kulturforums eine Reihe kultureller Veranstaltungen statt.

Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny eröffnete heute die Wiener Kulturtage und ein Wiener Kaffeehaus im Cambri Theater in Tel Aviv. An der Eröffnung nahmen neben zahlreichen israelischen Kulturinteressierten auch über hundert in Israel lebende Holocaust-Überlebende aus Österreich teil.

Im Foyer des Theaters wird eine Ausstellung über Wiener jüdische Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts gezeigt. Weiters werden zwischen dem 1. und 4. April 2009 Schatten-, Objekt- und Schwarzes Theater im Cameri Theater präsentiert, u.a. "Schwarzes Theater für Mozart" oder die "Legende von der Kräutertruhe" von Martin Buber. Ein besonderes Highlight wird auch der Auftritt der Wiener DJs Richard Dorfmeister und Stefan Mörth im Rahmen eines Gigs im Tel Aviver Künstlerviertel am 3. April darstellen.

Zwischen dem 11. und 17. April werden im Rahmen der Wiener Filmwoche in der Cinematheque Tel Aviv Dokumentar- und Spielfilme österreichischer Filmemacher gezeigt, so zum Beispiel "Freuds verschwundene Nachbarn" von Kurt Mayer oder "Revanche" von Götz Spielmann, der letztes Jahr für den Oskar nominiert war. Ein besonderes "Gustostückerl" ist das Stummfilmprogramm, das in Kooperation mit der jüdischen Filmwoche und dem Filmarchiv Austria zusammengestellt wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Österreichisches Kulturforum Tel Aviv
Tel: 00972 3 6120924
Ilana.much@bmeia.gv.at
www.aussenministerium.at/telaviv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002