Neue NÖ Ausstellungen und eine Führung im Kunstraum NOE

Von "Konturen" bis "KunstTeilen"

St. Pölten (NLK) - Der Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien lädt heute, Donnerstag, 2. April, ab 19 Uhr zu einer Führung der Künstlerin Judith Fegerl durch die Ausstellung "Konturen", die noch bis 25. April zu sehen ist. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 11 bis 19 Uhr, Donnerstag von 11 bis 20 Uhr und Samstag von 11 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Im Stadtmuseum Traiskirchen wird morgen, Freitag, 3. April, um 18.30 Uhr die Sonderausstellung "650 Jahre Schulwesen in Traiskirchen" eröffnet, welche die Geschichte der Volksschule von ihren Anfängen als 1359 erstmals urkundlich erwähnte Pfarrschule bis in die heutige Zeit nachzeichnet. Themen wie der Schulalltag, Auszüge aus den Schulgesetzen und Lehrplänen sowie Einblicke in das Leben der Kinder ergänzen das Spektrum. Ausstellungsdauer: bis 24. Dezember; Öffnungszeiten: Sonn- und Feiertag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Traiskirchen unter 02252/552 64 und 0664/202 41 97, e-mail reinhard.goetz@inode.at und www.traiskirchen.gv.at.

Ebenfalls ab Freitag, 3. April, ist im Egon-Schiele-Museum in Tulln die Sonderausstellung "Poetische Satire" von Gerhard Gepp zu sehen. Der 1940 geborene, gelernte Grafikdesigner betätigt sich seit 1975 als Illustrator, satirischer Maler bzw. Zeichner und lebt und arbeitet in Pressbaum. Ausstellungsdauer: bis 31. Mai; Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Egon-Schiele-Museum in Tulln unter 02272/645 70 bzw. beim Stadtamt Tulln unter 02272/690-122, Mag. Christian Resch, e-mail christian.resch@tulln.gv.at und www.tulln.gv.at.

Die Galerie "Kultur Mitte" in Krems lädt am Freitag, 3. April, ab 19 Uhr zur Eröffnung der Jubiläumssausstellung "ART - Krems", für die anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Vereins "Kultur Mitte" insgesamt 30 KünstlerInnen Werke zur Verfügung gestellt haben. Am Samstag, 25. April, wird auch ab 10 Uhr ein Jubiläumsfest in der "Kultur Mitte" an diese eineinhalb Jahrzehnte mit 82 Ausstellungen von rund 130 KünstlerInnen, 18 Lesungen mit ca. 30 LiteratInnen etc. erinnern. Ausstellungsdauer: bis 30. April; Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr sowie nachmittags nach telefonischer Anmeldung. Nähere Informationen bei der "Kultur Mitte" unter 02732/824 13 bzw. 0676/924 96 86.

"Tiefe und Raum" nennt sich eine Ausstellung mit Arbeiten von Ailreda Anna Grischany, die am Freitag, 3. April, um 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden eröffnet wird. Gezeigt werden die bevorzugt in Aquarell, Pastell und Acryl gehaltenen Ansichten, Landschaften, Tierstudien und Abstraktionen bis 13. April. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr; am Ostermontag hat die Ausstellung ebenfalls geöffnet. Nähere Informationen beim Kulturamt Baden unter 02252/868 00-550.

Am Freitag, 3. April, findet auch ab 19 Uhr im Stadtsaal Purkersdorf die Vernissage der Ausstellung "50 Jahre Regina Sykora" statt. Gleichfalls in Purkersdorf ist in der Neuen Stadtgalerie noch bis Montag, 20. April, eine Retrospektive von Horst Aschermann zu sehen. Öffnungszeiten der Stadtgalerie: Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-82, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at und www.purkersdorf.at.

"Tierisch komisch! Das Animalische in der Karikatur" heißt die neue Ausstellung im Karikaturmuseum Krems, die am Samstag, 4. April, um 18.30 Uhr von Landtagspräsident Ing. Hans Penz eröffnet wird. Mehr als 60 internationale KünstlerInnen von Loriot über Erich Sokol, Gerhard Haderer, IRONIMUS, Marie Marcks, Jean Jaques Sempé, Manfred Deix, Franziska Becker, F. K. Waechter, Janosch, Rudi Hurzlmeier, Ernst Kahl und Tomi Ungerer bis Otto Waalkes zeigen dabei ihr Verhältnis zum Tier; bei der Eröffnung werden 30 dieser Zeichner anwesend sein. Ein eigener Bereich ist der Kinderbuchillustration gewidmet, wobei die Hängung der Bilder niedriger als gewohnt ist, um auch den Kindern, für die es auch ein eigenes Kunstvermittlungsprogramm gibt, einen ungestörten Einblick in die tierische Erlebniswelt zu ermöglichen. Ausstellungsdauer: bis 8. November; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Karikaturmuseum Krems unter 02732/90 80 20, e-mail office@karikaturmuseum.at und www.karikaturmuseum.at.

Am Sonntag, 5. April, findet ab 11 Uhr im Café-Restaurant Leonardo in Langenzersdorf im Rahmen von "Kunst und Brunch" die Vernissage einer Ausstellung mit Arbeiten von Hedi Matihas statt; ab 12 Uhr folgt ein humoristisches Konzert mit Helmut Schneeweiss. Gezeigt werden die abstrakten Acrylbilder der Wiener Malerin, die sich der freien, intuitiven und spontanen Malerei verschrieben hat, bis Ende Mai. Nähere Informationen beim Café-Restaurant Leonardo unter 02244/338 21 bzw. bei Gabriele Müller-Klomfar unter 0699/19 13 14 11, e-mail office@gamuekl.org und www.gamuekl.org/kunst/hedi/mathias.html.

Im Stift Göttweig werden ab Sonntag, 5. April, die beiden diesjährigen Sonderausstellungen "120 Meisterwerke" und "Händel-Haydn-Mendelssohn" gezeigt: Im Mittelpunkt der ersten Schau stehen anlässlich des "Europajahres der Graphik" die 120 prominentesten Blätter von Albrecht Dürer, Peter Paul Rubens, Rembrandt van Rijn, Gustav Klimt u. a. aus dem Graphikbestand des Stiftes, der größten privaten Stichsammlung Österreichs. "Händel-Haydn-Mendelssohn" widmet sich anhand von Partituren aus dem Schaffen Händels, eines Erstdrucks von Haydns "Kaiserhymne", eines Briefes Mendelssohns aus dem Jahr 1845 sowie zahlreicher Musikinstrumente wie einem Bassetl, einem Jagdhorn oder einer "Spazierstockflöte" dem Jahresgedächtnis der drei Komponisten. Ausstellungsdauer: jeweils bis 1. November; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Stift Göttweig unter 02732/855 81-231, e-mail tourismus@stiftgoettweig.at und www.stiftgoettweig.at.

Am Sonntag, 5. April, findet auch die erste Kinderführung des heurigen Jahres im Stadtmuseum Traiskirchen statt. Im Rahmen des "Mia Mautz"-Kinderprogrammes sind die kleinen BesucherInnen dabei "In der Welt der Tiere" unterwegs. Beginn ist um 10 Uhr; Dauer: etwa eineinhalb Stunden. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Traiskirchen unter 02252/552 64 und 0664/202 41 97, e-mail reinhard.goetz@inode.at, www.traiskirchen.gv.at und www.mia-mautz.at.

Noch bis Sonntag, 5. April, ist in der Sala Terrena, der Galerie im Stadtamt Mödling, die Ausstellung "Kein Kernkraftwerk in Zwentendorf - 30 Jahre danach" zu sehen. Zur Ausstellung ist auch ein Buch erschienen, in dem 49 Zeitzeugen ihre Erinnerungen festgehalten haben. Öffnungszeiten: Montag von 17 bis 20 Uhr, Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 und 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 15 bis 20 Uhr. Nähere Informationen unter 0664/336 89 60.

Schließlich stellen KünstlerInnen des Kunstprismas Lilienfeld noch bis Mittwoch, 15. April, unter dem Titel "KunstTeilen" zugunsten der Emmausgemeinschaften St. Pölten und Lilienfeld sowie des St. Pöltner Sozialmarktes SOMA im Foyer des NÖ Landhauses in St. Pölten aus. Insgesamt 17 KünstlerInnen präsentieren dabei ihre Werke im Dienst einer guten Sache; zu sehen sind die Artefakte Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstprisma Lilienfeld unter 0664/432 70 53 und e-mail beate.laenger@kunstprisma.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009