Klubobmann Steinkellner: FPÖ hat Gratis-Kindergarten nach drei Jahren durchgesetzt

Auch Familien unterstützen, die Kinder selbst betreuen. Aber Rahmenbedingungen müssen noch verbessert werden.

Linz, 2. April 2009 (OTS) - "Ja, der Gratiskindergarten ist ein wichtiger Beitrag für ein familienfreundliches Oberösterreich. Aber vor vier Monaten haben VP, Grüne und SP das noch abgelehnt. Ich freue mich, dass jetzt alle Fraktionen auch für den von der FPÖ schon vor drei Jahren beantragten Gratiskindergarten sind", sagte FPÖ-Klubobmann Mag. Günther Steinkellner heute im oö. Landtag.

Die FPÖ seien für die bestmögliche Unterstützung der Familien bei der Kinderbetreuung. Das bedeute, dass auch jene Familien unterstützt werden müssen, die ihre Kinder selbst betreuen, wo ein Elternteil zu Hause bleibt.
Nichts halte die FPÖ jedoch von der Absicht der SPÖ, Kinder bereits ab dem ersten Lebenstag in eine Kinderbetreuungseinrichtung zu stecken.

"Aus dem Kreißsaal in sozialistisch dominierte Betreuungseinrichtung? Davon halten wir gar nichts. Diese Konzepte sind so alt, dass die Staaten, die das gemacht haben, nicht mehr existent sind, z.B. die DDR", sagte Steinkellner.

"Kinder gehören zu den Eltern. Dazu steh ich. Unterstützen wir doch jene, die zu Hause bleiben und ihre Kinder erziehen!", appellierte Steinkellner an die Abgeordneten.

Dann zeigte er auf, dass 60 % der Kinder ohne deutsche Muttersprache können bei Schulbeginn nicht Deutsch.
"Geben wir doch die Möglichkeit, dass sie sich in Deutsch unterhalten können. Teilen wir die Gruppen, wenn der Anteil nicht deutsch sprechender Kinder 30 Prozent überschreitet. Herr Landeshauptmann, lass Deine Fraktion so abstimmen, wie viele es gerne möchten. Lass die ÖVP-Abgeordneten frei über die 30 % abstimmen."

Die FPÖ werde aber neuerlich beantragen, im Kinderbetreuungsgesetz das Recht auf einen Betreuungsplatz zu verankern.

Zu dem von der SPÖ verlangten Gratis-Mittagessen merkte Steinkellner an:
"Hochqualitativ ist es nicht, wenn 20 oder 23 Kinder mit einer Aufsichtsperson beim Mittagessen sind. Wir Freiheitliche stehen dazu, dass wir es den Familien ermöglichen wollen, die Kinder im familiären Umfeld zu erziehen. Die Familien, die das tun, solle dadurch aber nicht benachteiligt werden!"

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Oberösterreich Landtagsklub
Thomas Zauner
tel. 0732 7720 15071

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPO0001