FA-Rösch: Freiheitliche Zugewinne auch in der Steiermark und dem Burgenland!

Wien, 02-04-2009 (fpd) - Auch wenn die Endergebnisse der Arbeiterkammerwahlen in der Steiermark und dem Burgenland noch nicht feststehen, so zeigt der Trend in beiden Ländern in die selbe Richtung: Die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) legen deutlich zu, zeigt sich der Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer, Ing. Bernhard Rösch erfreut.

Trotz sozialistischer Herrschaft ist es im Burgenland mit Siegfried Zeltner und seiner Mannschaft gelungen, ein weiteres Mandat dazu zu gewinnen, freut sich FA-Bundesobmann Ing. Bernhard Rösch. Selbst nach der Auszählung der Wahlkarten am Samstag, dürften der FA ihre zwei Mandate sicher sein. In der grünen Mark konnte FA-Teamleader Harald Korschelt von fünf auf acht Mandate zulegen, berichtet Rösch weiter. Die Freiheitlichen Arbeitnehmer sind somit auch wieder im Vorstand vertreten.

Alles in allem geht Rösch mit Zuversicht in die nächsten Wahlgänge Kärnten, Niederösterreich und Wien: "Die Arbeitnehmer werden auch in den restlichen Bundesländern den Sozialverrätern einen kräftigen Denkzettel erteilen!" (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0012