Auf den Spuren der unbekannten Europäer - Karl-Markus Gauß in Rumänien

Bukarest (OTS) - Im Rahmen der vom Österreichischen Kulturforum Bukarest organisierten Ausstellung "Unbekannte Europäer" von Kurt Kaindl (6. März bis 6. April im Bukarester Bauernmuseum) spricht Karl-Markus Gauß an zwei aufeinanderfolgenden Abenden über verschiedene Minderheiten im südosteuropäischen Raum.

Im Bukarester Bauernmuseum, im den auch die Ausstellung gezeigt wird, findet am 2. April ein öffentlicher Workshop mit Karl-Markus Gauß, Kurt Kaindl und dem rumänischen Intellektuellen und Direktor des Museums Vintila Mihailescu statt, der den Beitrag der europäischen Minderheiten zur europäischen Kulturgeschichte beleuchtet.

Am 3. April wiederum liest Karl-Markus Gauß in der inzwischen zur Institution gewordenen Bukarester Buchhandlung Carturesti aus seinem Buch "Die Hundeesser von Svinia". Im Anschluss daran folgt eine Diskussion mit dem Publizisten und Architekten Catalin Berescu, in deren Mittelpunkt das Schicksal der Roma im ost- und mitteleuropäischen Raum stehen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Kulturforum Bukarest
Mag. Karin Cervenka
Str. Dumbrava Rosie 7
020 461 Bucuresti
Tel.: +40 21 201 56 21
Fax: +40 21 210 08 85
E-Mail: bukarest-kf@bmeia.gv.at
www.austriacult-bucuresti.ro

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001