Brunner: Österreichs BürgerInnen wollen mutige Energiepolitik

Grüne begrüßen Ergebnisse der BürgerInnenkonferenz

Wien (OTS) - "Ich begrüße die Ergebnisse der BürgerInnenkonferenz sehr. Sie zeigen, dass die Menschen weiter sind als die meisten politischen EntscheidungsträgerInnen", betont Christiane Brunner, Umwelt- und Energiesprecherin der Grünen. Heute wurde das Kommuniqué der vom Umweltbundesamt und Ö1 veranstalteten BürgerInnenkonferenz "Risiko Energiegesellschaft" veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Menschen ein hohes Problembewusstsein für die notwendigen Veränderungen in unserem Umgang mit Energie haben, und auch bereit sind, ihren Beitrag dazu zu leisten.

"Ein wesentliches Bedürfnis sind den BürgerInnen faktenbasierte Informationen, konkrete Beispiele und vorbildliches Verhalten von Politik und Wirtschaft. Sie wollen Entscheidungshilfen für ihr Handeln und ihren Konsum. Durch klare Produktkennzeichnung und Kostenwahrheit können hier starke Impulse zur Energieverbrauchsabsenkung und den Umstieg auf erneuerbare Energie ausgehen".

Klare Botschaften der BürgerInnen gehen vor allem Richtung Politik:
"Beeindruckend finde ich die klare Forderung nach mutigen, ja selbst unpopulären Entscheidungen und nach der Kooperation zwischen Bund, Ländern und Gemeinden", so Brunner.

"Gerade in Zeiten, wo die Mitsprache von BürgerInnen akut bedroht ist - Stichwort Novelle zum UVP-Gesetz - ist es wichtig, die BürgerInnen stärker mit einzubeziehen. BürgerInnenkonferenzen sind ein gutes Instrument, Ideen und Meinungen bei den Menschen abzuholen und in den politischen Prozess einzubringen. Ich freue mich über die ermutigenden Botschaften an die Politik und die Wirtschaft", so Brunner.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004