Tief betroffen zeigt sich Kulturministerin Claudia Schmied über den Tod des österreichischen Filmkünstlers Niki List

Wien (OTS) - "Niki List hat wesentlich zur Renaissaance des österreichischen Films beigetragen und seine Kinoproduktionen haben den österreichischen Film wieder in das öffentliche Bewusstsein zurückgeführt. Durch ihn, durch seine Bildsprache und seinen Ideenreichtum wurde das heimische Kino wieder zu einem Erlebnis. Die musikalische neue deutsche Welle fand ihr Gegenstück in einem österreichischen Filmrevival. Bis zuletzt hielt seine Kreativität an und erst vor wenigen Tagen wurde er von der Republik mit dem Berufstitel Professor ausgezeichnet. Sein plötzlicher Tod beraubt Österreich um einen wichtigen Vertreter der Filmkunst", so Kulturministerin Claudia Schmied.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Nikolaus Pelinka
Tel.: (++43-1) 53 120-5030

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001