BZÖ-Strutz: ÖVP-Funktionäre über erste Strasser-Auftritte frustriert, irritiert und entsetzt

Wien (OTS) - "Viele ÖVP-Funktionäre sind nach den ersten Auftritten von EU-Spitzenkandidat Strasser frustriert, irritiert und vor allem entsetzt. Die Vorkommnisse beim Vergnügungsausflug des ÖVP-Klubs nach Brüssel, wo es einen weiteren Faux-pas Strassers gab, haben dies obendrein noch verstärkt", stellte heute BZÖ-Generalsekretär Abg. Martin Strutz fest.

Innerhalb der ÖVP rumore es derzeit gewaltig. "Neben den mobilmachenden ÖVP-Senioren, die einen Vorzugsstimmenwahlkampf für ihren Generalsekretär Heinz Becker führen, sind es vor allem auch widersprüchliche Aussagen von Karas und Strasser in Sachen EU-Politik, die den ÖVP-Mannen zu schaffen machen", meinte Strutz.

"Überdies bietet Strasser mit seinem privaten Firmennetzwerk weitere Angriffsflächen, die der ÖVP im Wahlkampf auf den Kopf fallen könnten. Die Funktionäre wissen nicht, wie sie in diesem Fall argumentieren sollen und werden dabei von der Parteiführung kläglich im Stich gelassen. Auch dadurch entsteht langsam großer Frust in der ÖVP-Familie", sagte Strutz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004