Einladung zum "Speed-Dating" zwischen Wirtschaft und Nonprofits

Marktplatz "Gute Geschäfte": ein Highlight in Zeiten der Krise

Wien (OTS) - Kooperationen zwischen Unternehmen und Nonprofit-Organsiationen werden immer wichtiger und brauchen deshalb die richtige Plattform. Mit dem neuartigen Marktplatz "Gute Geschäfte" organisieren die Veranstalter FVA und respACT eine erfolgreiche "Partnerschaftsbörse" für innovative Projekte. Am 21.4.09 findet dazu der erste Marktplatz in den Räumlichkeiten der BAWAG P.S.K., dem Sponsor und Partner, statt.

"Der Marktplatz ist die effektivste Methode, NPOs und Unternehmen zusammenzubringen", meint Dr. Günther Lutschinger vom Fundraising Verband Austria, "und wir sind optimistisch, dass dies auch in Zeiten der Krise hervorragend funktioniert". Am Marktplatz "Gute Geschäfte" handeln Wirtschaftsunternehmen und NPOs in 1 ½ Stunden "nur" Engagementvereinbarungen aus: Geld ist Tabu. Sachmittel, Infrastruktur, Arbeitskraft von MitarbeiterInnen, Beratung oder die Vermittlung von Fachwissen bestimmen die Angebote der über 20 Unternehmen. Auf der anderen Seite bieten 24 NPOs Humorworkshops, Theaterauftritte bei Firmenevents oder "Cook a Team" - Teambuilding einmal anders, um nur einige Beispiele zu nennen. Der Kreativität dieses "Speed-Datings" sind keine Grenzen gesetzt. Aus den getroffenen kleinen Vereinbarungen können so starke, jahrelange Partnerschaften entstehen.

Die BAWAG P.S.K. begründet ihr Engagement mit ihren guten Erfahrungen:

"Wir haben beim ersten Marktplatz 2007 sehr gute Erfahrungen gemacht, unter anderem ist daraus die Kooperation mit den Roten Nasen Clowndoctors entstanden. Vernetzung ist Teil sowohl unserer CSR als auch unserer neuen Sponsoringstrategie. Mit der aktiven Unterstützung des diesjährigen Marktplatzes helfen wir mit, eine Plattform zu schaffen, auf der sich Wirtschaft und Nonprofit-Organisationen treffen und austauschen können", so Mag. Rudolf Leeb, Leiter Sponsoring der BAWAG P.S.K.

CSR-Aktivitäten haben in den letzten Jahren für Wirtschaftsunternehmungen große Bedeutung erhalten: "Kooperationen und Partnerschaften, eingebettet in ein strategisches CSR-Programm, wirken positiv auf die Motivation der MitarbeiterInnen, erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit und tragen - insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten - zum Vertrauensaufbau in der Öffentlichkeit bei.", erklärt DI Roman H. Mesicek, Geschäftsführer von respACT-austrian business council for sustainable development.

In Deutschland, wo Marktplätze bereits seit 2006 in unterschiedlicher Form abgehalten werden, konnten bis heute mehr als 2.000 Kooperationen abgeschlossen werden. Dieser Erfolg hat die Initiatoren der Veranstaltung in Österreich inspiriert, den Marktplatz auch nach Wien zu holen. "Der Marktplatz wird viele neue Ideen, Projekte und erfolgreiche Kooperationen hervorbringen", sind sich die drei Veranstalter einig. "Der nächste Marktplatz wird sicher nicht lange auf sich warten lassen."

Was: Marktplatz "Gute Geschäfte" Wann: Dienstag 21. April ab 16.30 Uhr, Interviewmöglichkeiten mit Teilnehmern/innen und den Veranstaltern ab 17 Uhr; Verkündigung des Ergebnisses 18 Uhr; Wo: BAWAG P.S.K., Großer Kassensaal, Georg-Coch-Platz 2, 1010 Wien

Um Anmeldung wird gebeten unter michaela.muttenthaler@fundraising.at oder +43 - 676 - 62 18 290

Rückfragen & Kontakt:

Mag.(FH) Michaela Muttenthaler
Fundraising Verband Austria
1180 Wien, Herbeckstraße 27/10
Tel.: +43 - 676 - 62 18 290
michaela.muttenthaler@fundraising.at

Mag. Daniela Knieling
respACT - austrian business council for sustainable development
1010 Wien, Herrengasse 6-8/6/1/3
Tel: 01/ 710 10 77 16
d.knieling@respact.at

Mag. Rudolf Leeb
BAWAG P.S.K. - Development and Communications / Sponsoring und
kulturelle Angelegenheiten
Tel.: 0676/ 89 98 22 594
rudolf.leeb@bawagpsk.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FUN0001