Landesfinale für Berufs-, Polytechnische und Mittlere Schulen

Heuras: Starke Argumente beim NÖ Jugendredewettbewerb

St. Pölten (NLK) - "Die Fähigkeit, mit starken Argumenten zu überzeugen, fällt unserer Jugend leicht. Die jungen Menschen wissen, was sie wollen. Sie haben eine eigene Meinung und bringen diese klar und prägnant zum Ausdruck", stellte Bildungs- und Jugend-Landesrat Mag. Johann Heuras gestern, 1. April, beim Landesfinale für Berufsschulen, Polytechnische Schulen und Mittlere Schulen des NÖ Jugendredewettbewerbs 2009 im Landtagssaal in St. Pölten fest.

Aktuelle nationale und internationale Gesellschafts- und Jugendthemen wie "Vorbilder - gibt es sie noch?", "Netlog, MySpace, Facebook", "Es lebe der Sport" oder "Schönheitswahn" standen im Zentrum der durchschnittlich sechs bis acht Minuten dauernden Reden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten dabei "in beeindruckender Art und Weise ihr rhetorisches Geschick und ihre Überzeugungsfähigkeit", so Heuras.

Eine Fachjury bewertete die Auftritte nach festgelegten Kriterien wie Originalität, Inhalt, Sprache, Mimik und Gestik. Dass alle drei SiegerInnen aus dem Mostviertel kommen, freute den ebenfalls aus dem Mostviertel stammenden Landesrat besonders, vor allem, dass eine Siegerin gar aus St. Peter in der Au - Heuras’ Heimatgemeinde -stammt.

Landessiegerin der Mittleren Schule wurde Denise Schäfer von der BHAS Waidhofen an der Ybbs mit "Vorbilder - gibt es sie noch?".

Landessieger der Berufsschulen wurde Sebastian Heider von der LBS Schrems mit "Es lebe der Sport". Landessiegerin der Polytechnischen Schulen wurde Marie-Sophie Hinterleitner, PTS St. Peter in der Au mit "Schönheitswahn".

Am 22. April findet ab 13.30 Uhr im Landtagssaal in St. Pölten die Schlussveranstaltung und Präsentation der LandessiegerInnen sowie die Preisüberreichung des NÖ Jugendredewettbewerbs 2009 statt.

Weitere Informationen: NÖ Jugendreferat, Natascha Merighi, Telefon 02742/9005-13266, e-mail natascha.merighi@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001