ÖSTERREICH: Meinl um 21 Uhr verhaftet

Kriminaldirektion führte Verhaftung durch

Wien (OTS) - Spektakuläre Wende in der Meinl-Affäre. Julius Meinl V. wurde Mittwoch Abend um 21 Uhr in Haft genommen, berichtet ÖSTERREICH in seiner Donnerstag-Ausgabe. Die Verhaftung wurde von der Kriminaldirektion 1 auf richterliche Anordnung durchgeführt.

Die Verhaftung ist offenbar Folge der Hausdurchsuchung bei Meinl vor eineinhalb Monaten. Am 18. Februar wurden an insgesamt 14 Adressen von Meinl Unterlagen beschlagnahmt. 60 Beamte führten die Aktion durch.

Ein Insider aus der Polizei-Direktion bestätigte ÖSTERREICH gegenüber die Verhaftung, wollte aber keine Details nennen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001