Grüne Wien zu Hackenberg: "Werden für den Erhalt als Erholungsgebiet weiter kämpfen"

Gretner: "Schickers Beteuerungen sind Beruhigungspillen"

Wien (OTS) - Die Grünen Wien werden weiter für den Erhalt des Hackenberges kämpfen. "Die heutigen Beteuerungen von Stadtrat Schicker sind reine Beruhigungspillen. Der Hackenberg gehört zur Kulturlandschaft Döblings und ist ein einzigartiger Erholungsraum für ganz Wien", so die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner.

Das Kleingartengebiet soll neben neuen Baulandflächen in Kleingartengebiet mit dem Zusatz "ganzjährig wohnen" umgewidmet werden, was mehr Bauflächen pro Parzelle, sowie jeweils einen Pflichtstellplatz pro Parzelle, neue Straßen und letztlich deutlich weniger Erholungswert bedeuten wird. "Wir werden uns dafür einsetzen und die Mandatare davon überzeugen, dass die Zerstörung des Hackenbergs ein unverantwortlicher Schritt ist. Hier wird einmal mehr Klientel-Stadtplanungspolitik Marke SPÖ betrieben. Die Unterlagen, die im heutigen Planungsausschuss bekannt geworden sind, bieten genug Argumente für eine Aufhebung des Plandokumentes durch den Verfassungsgerichtshof", so Gretner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0009