Künftiger Joe-Zawinul-Park: Ein großer Gewinn für die Volksschule Petrusgasse

Voller Vorfreude informierten sich die Schulkinder gemeinsam mit Bezirksvorsteher Erich Hohenberger über den Baufortschritt

Wien (OTS) - "Klasse, da wird es ein Baumhaus und sogar einen Seiledschungel geben", ist Henrik von der Mehrstufenklasse der Volksschule Petrusgasse begeistert. Am 1. April trafen sich die Kinder der Volksschule Petrusgasse mit Bezirksvorsteher Hohenberger auf der Baustelle, um zu sehen, wie weit die Umgestaltung des Parks fortgeschritten ist. Der ehemalige Klopsteinplatz wird derzeit zum Joe-Zawinul-Park umgebaut. Die Straße zwischen Schule und Park wurde zugunsten größerer Spielflächen in den Park integriert. So können die Kinder gefahrlos und spielerisch von einem Spielort zum Nächsten spazieren. - Die Öffnung des Schulhofs für alle LandstraßerInnen wurde vorbereitet und mitgedacht.

Die Gestaltung des Parks wurde auch ein den Unterricht der angrenzenden VS Petrusgasse aufgenommen. Die Kinder waren am Besichtigungstag natürlich neugierig, inwieweit ihre Ideen verwirklicht werden.

Die Umgestaltung des Klopsteinplatzes in den Joe-Zawinul-Park ist ein Projekt der "Lokalen Agenda 21". Letztendlich ist das Projekt ein Zeichen der konstruktiven Zusammenarbeit von der Bezirksvorstehung Landstraße, der Agendagruppe "Gender-Plattform" und der angrenzenden Schulen in der Petrusgasse sowie die innovative Herangehensweise des Stadtgartenamtes und der städtischen Schulverwaltung.

Die offizielle Eröffnung des Joe-Zawinul-Parks ist am 3. Juni 2009.

Rückfragen & Kontakt:

AGENDABÜRO
Telefon [01] 708 08 35
buero@agenda-wien3.at
www.agenda-wien3.at

Elternverein VS Petrusgasse
Mag. Christa Gruber (Obfrau)
Tel.: 0699/17 06 22 75
prinzess@gmx.net
http://www.petrusgasse.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011