SPÖ-Maier unterstützt Aufruf für Globales Parlament mit Aufsichtsfunktion

G-20 Gipfel zum Anlass für Reform nehmen

Wien (SK) - Anlässlich des G 20 Gipfel gab SPÖ-Konsumentenschutzsprecher Johann Maier bekannt, dass er neben zahlreichen anderen österreichischen Abgeordneten und ExpertInnen den weltweiten Aufruf nach der Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei der UNO unterschrieben hat. Diese Parlamentarische Versammlung soll künftig eine besondere Aufsichtsfunktion im internationalen System übernehmen und ein wichtiger Bestandteil der globalen demokratischen Beaufsichtigung der internationalen Wirtschafts- und Finanzsysteme sein. "Ich unterstütze die Forderung der CEUNPA nach einer Neuausrichtung und Regulierung des globalen Finanzsystems", so Maier am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Als ein wichtiger Bestandteil der Kampagne wird die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen genannt, neben der beratenden Funktion soll langfristig diese Parlamentarische Versammlung eine echte Aufsichtsfunktion über die Wirtschafts- und Finanzinstitutionen haben. "Unsere ganze Aufmerksamkeit muss den Entwicklungen gehören, die falsch laufen, wir müssen wachsam sein hinsichtlich nachhaltiger Entwicklung, Nahrungsmittelversorgung, Bildung, Gesundheit und Armutsbekämpfung", so Maier, der mit seiner Unterschrift des globalen Aufrufs seine voll inhaltliche Zustimmung dokumentierte. Maier ist einer der Erstunterzeichner. (Schluss) sw/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004