Herzogenburg: Propst Fürnsinn auf weitere zehn Jahre gewählt

St. Pölten, 1.4.09 (KAP) Prälat Maximilian Fürnsinn ist am Mittwoch als Propst des niederösterreichischen Augustiner-Chorherren-Stifts Herzogenburg im Amt bestätigt worden. Das Plenarkapitel des Stiftes wählte ihn für weitere zehn Jahre zum Abt.

Fürnsinn tritt damit seine vierte Amtsperiode an, der gebürtige Herzogenburger steht seit 1979 an der Spitze des Stiftskonvents in seinem Heimatort. Am 18. April feiert Prälat Fürnsinn - er wird am 5. Mai 69 Jahre alt - sein 30-jähriges Propst-Jubiläum.

2012 feiert das Chorherrenstift Herzogenburg sein 900-jähriges Bestehen. Im Blick auf dieses Jubiläum ist seit dem Jahr 2000 eine umfassende Renovierung des Barockbaus im Gang. Die Renovierungsarbeiten sollen bis zum Jubiläum abgeschlossen sein.

Prälat Fürnsinn ist seit 1998 auch Vorsitzender der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs. 2007 wurde er für sein Wirken mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse ausgezeichnet. (ende)
K200903195
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003