Umfrage zum Frühlingserwachen in Österreich

Frauen müder als Männer und stärker auf den Winterspeck fixiert

Wien (OTS) - Österreichs Frauen leiden stärker unter der allgemeinen Frühjahrsmüdigkeit als Männer: 30 Prozent der weiblichen und 19 Prozent der männlichen Befragten. Für 58 Prozent der Männer (und 44 Prozent der Frauen) ist dies dagegen kein Thema. Dies ergab eine repräsentative Befragung im YouGov Panel der YouGovPsychonomics AG unter 750 Befragten ab 18 Jahren.

Demnach leidet knapp jeder vierte Österreicher (24 Prozent) unter der durch die Jahreszeit bedingten Müdigkeit, mehr als jeder Zweite (51 Prozent) merkt keine Veränderung. Am vergleichsweise müdesten ist dabei die Altersgruppe der 25 bis 34-Jährigen (31 Prozent).

Der lange Weg zu Waschbrettbäuchen und Bikini-Figuren

Dem Winterspeck haben vor allem die Österreicherinnen den Kampf angesagt. 41 Prozent der Frauen und 27 Prozent der Männer visieren im Frühling den Ausbau der eigenen Fitness und den Schwund einiger Pfunde an. Hierbei zeigt sich eben als besonders müde identifizierte Altersgruppe der 25 bis 34-Jährigen besonders aktiv (45 Prozent).

Was im Frühling auf der Agenda der Österreicher steht

Darüber hinaus nehmen 33 Prozent der Österreicher Entrümpelungsaktionen in Angriff und 29 Prozent gehen Renovierungsarbeiten an. 26 Prozent der Befragten stürzen sich zudem in die Pflege der Grünflächen, Balkone und Gärten. Dabei sieht fast jeder Zweite (44 Prozent) im Frühjahrsanfang einen Neubeginn und 61 Prozent strotzen geradezu vor Energie.

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist ...

Bei der Vorhersage der Frühlingstemperaturen und der Großwetterlage verlassen sich die Österreicher übrigens lieber auf die Meteorologen als auf Bauernweisheiten. Lediglich etwas mehr als jeder Zehnte (zwölf Prozent) hält diese für zuverlässig. Besonders die über 55-Jährigen (19 Prozent) verlassen sich auf entsprechende Leitsätze.

Über YouGovPsychonomics:

YouGovPsychonomics ist ein Marktforschungsinstitut mit Hauptsitz in Köln und Niederlassungen in Berlin, Wien und Klagenfurt. Als Teil der weltweiten YouGov Gruppe mit derzeit 16 Niederlassungen in zwölf Ländern bietet YouGovPsychonomics hochqualifizierte Markt- und Organisationsforschung.

Rückfragen & Kontakt:

Harald Markut
psychonomics AG
Technologiepark Kärnten
Primoschgasse 3
9020 Klagenfurt
T +43 (0) 463 908088 50
F +43 (0) 463 3875-112
M +43 (0) 664 851 51 33
E-Mail: harald.markut@psychonomics.at
www.psychonomics.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSO0001