VP-Riha: Sprachdefizite bestätigen ÖVP in der Forderung nach Gratiskindergarten

Mehrjähriger Kindergartenbesuch unterstützt Sprachentwicklung

Wien (VP-Klub) - "Das Ergebnis einer Sprachuntersuchung im Auftrag des Bildungsministeriums bestätigt einmal mehr die Befürchtungen der ÖVP Wien. In Wien hat fast jedes dritte Kindergartenkind gut ein Jahr vor Schulbeginn Probleme mit der deutschen Sprache. Umso wichtiger ist die Umsetzung der langjährigen ÖVP-Forderung nach Einführung eines Gratiskindergartens für alle Kinder von 0 - 6 Jahren", reagiert ÖVP Wien Gemeinderätin Monika Riha auf das Ergebnis der Sprachstandsfeststellung.

"Durch diese Untersuchung wird ersichtlich, wie wichtig der gebührenfreie Kindergarten für die Bildungsbiographie von Kindern ist. Durch hohe Kindergartenbeiträge, wie sie bisher in Wien der Fall waren, wird insbesondere Kindern bildungsferner Schichten der Zugang zur frühkindlichen Bildung verwehrt. Fast acht Jahre beharrliches Dranbleiben haben die Wiener SPÖ letztlich doch überzeugt, der ÖVP Forderung hinsichtlich eines gebührenfreien Kindergartenbesuch nachzugeben", so Riha.

Jetzt müsse dringend ein Modell zur Umsetzung der Gebührenbefreiung gefunden werden, das für alle Kinderbetreuungseinrichtungen - ob öffentlich, gemeinnützig oder privat - gleichermaßen gelte.

Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft

"Dass der Besuch des Kindergartens die späteren Bildungs- und Berufschancen erheblich begünstigt und verbessert, ist mittlerweile in Expertenkreisen unbestritten. Und Investitionen in die frühe Bildung sind Investitionen, die sich rechnen - internationale Studien sprechen von einem Prozentsatz von bis zu 13 %. Jeder in die Bildung unserer Kinder investierte Euro ist daher eine Investition in die Zukunft", so die VP-Gemeinderätin.

"Daher soll die Stadt Wien endlich die Kindergartenplätze schaffen, die wir brauchen und das Versprechen, den Gratiskindergarten einzuführen, für alle Kinder umsetzen", betont Riha abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004