Positive Zwischenbilanz für NÖ Wintersaison

Bohuslav: Breites Angebot für Kurzurlauber macht sich bezahlt

St. Pölten (NLK) - Niederösterreich konnte im Februar seine Position als Kurzurlaubs- und Gesundheitstourismusland weiter ausbauen. Im Februar punktete Niederösterreich bei den Inlandsgästen mit stabilen Ankünften und einem Plus von 1,5 Prozent bei den Nächtigungen. Auch im bisherigen Jahr 2009 ist Niederösterreich für den Inlandsgast mit einem Nächtigungsplus von 3,7 Prozent und während der Wintersaison von November bis Februar mit einem Nächtigungsplus von 2,9 Prozent als beliebtes Urlaubsland gut unterwegs. Diese aktuellen Zahlen meldete kürzlich die Statistik Austria.

Die Nächtigungsstatistik im Februar weist für Niederösterreich insgesamt 408.000 Übernachtungen aus, um ein Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Von November bis Februar konnte Niederösterreich bei den Nächtigungen zulegen. Trotz der aufkommenden Wirtschaftskrise gab es ein Plus von 0,7 Prozent bzw. 11.000 zusätzliche Nächtigungen.

"Niederösterreichs Tourismuswirtschaft kann mit einem breit aufgestellten Angebot punkten. Die erfreulichen Zahlen bei Ankünften und Nächtigungen zeigen ganz deutlich den Trend zum Kurzurlaub in Niederösterreich", betont dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Ziel im Tourismusbereich sei es, neue Gäste für Niederösterreich zu gewinnen und die Regionen verstärkt als ganzjährige Ausflugs- und Kurzurlaubsdestinationen zu positionieren.

Nähere Informationen: NÖ Werbung, Karin Weihs, Telefon 02742/9000-19844, www.niederoesterreich.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010