Lunacek: Swoboda entzieht sich einer Abstimmung über Atomsicherheit

SP-Fraktionschef hat es nicht gewagt gegen Antrag der Europäischen Sozialdemokraten zu stimmen

Wien (OTS) - "SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Swoboda hat sich heute einer Abstimmung über Atomsicherheit im Industrie- und Energieausschuss des Europäischen Parlaments entzogen und damit den Anti-Atomkonsens Österreichs verlassen: Eine Blamage für den Vizepräsidenten der SP-Fraktion, der Vollmitglied im Industrieausschuss ist. Statt gegen den völlig unzureichenden Antrag seiner eigenen sozialdemokratischen Fraktion und damit für die Interessen der österreichischen Bevölkerung zu stimmen, hat Swoboda seine Stimmkarte abgegeben und sich vor der Abstimmung gedrückt", kritisiert Ulrike Lunacek, Europasprecherin und Spitzenkandidatin der Grünen zur EU-Wahl.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004