Häupl betont Verantwortungsbereich der Polizei

Weiteres Thema Wiener Schulen - "Die Sprache, nicht der Pass ist entscheidend"

Wien (OTS) - Im Rahmen des Mediengespräches am Dienstag äußerte sich Bürgermeister Dr. Michel Häupl auch zur jüngst geäußerten Kritik an der Wiener Polizei von seiten der Innenministerin. Auf "gut wienerisch" sei es eine "Chuzpe", wenn die Innenministerin die von ihrer eigenen Partei, der ÖVP, seinerzeit initiierte Reform in Frage stelle. Wien brauche weiterhin 1000 Polizisten mehr, die Auffüllung der Polizeischule sei zwar erfreulich, die AbsolventInnen werden aber wenig am eigentlichen Personalmangel bei der Exekutive ändern. Hier gelte es auch von Seiten des Ministeriums, "Phantasie zu entwickeln", etwa in Richtung Grenzschutz trotz Wegfall der Schengen-Grenze entlang Österreichs Grenzverlaufes. Darüber hinaus erinnerte Wiens Stadtoberhaupt auch daran, dass Wien der Polizei viele Verwaltungsakte bereits abgenommen habe: Pass-, Fund- und Meldewesen seien in die Wiener Verwaltung gewechselt. Mit anderen Worten: Wien hat und wird der Polizei entgegenkommen, die eigentliche Aufgabe der Polizei, nämlich die Kriminalitätsbekämpfung, bleibe aber, auch gemäß dem Gewaltmonopol des Staates, Kernaufgabe der Polizei.

Angesprochen auf den hohen MigrantInnenanteil in Wiener Schulen betonte Häupl, dass es bei der Diskussion darum gehe, die Kenntnis der deutschen Sprache bei Eintritt in die Volksschule zu gewährleisten. Wien habe hier mit dem 1:1-Modell eine sehr konzise Strategie entwickelt, welches auf die gezielte Sprachförderung im letzten Kindergartenjahr abzielt und wenn notwendig auch noch verlängert werden kann. "Es geht nicht um den Pass, es geht um die Sprache", so der Wiener Bürgermeister. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017