NATURATHLON 2009 - 1.600 Kilometer für europäischen Naturschutz

Bonn/Wien (OTS) - Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und das Umweltbundesamt veranstalten im August 2009 gemeinsam die größte, mehrtägige Natursportveranstaltung Europas, den NATURATHLON 2009. Die sechste Auflage des prestigeträchtigen Naturschutzprojektes des BfN steht unter dem Motto "Natur grenzenlos" und nimmt den 20jährigen Fall des Eisernen Vorhangs zum Anlass, um auf ein Naturerbe der besonderen Art hinzuweisen: Das europäische Grüne Band - eine aus Sicht des Naturschutzes einzigartige Hinterlassenschaft des Kalten Krieges. "Wir freuen uns sehr, dass es uns zusammen mit dem österreichischen Umweltbundesamt gelungen ist, diese einmalige Natursportveranstaltung zu realisieren. Ich weiß schon jetzt, dass es für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis werden wird. Denn der NATURATHLON verbindet das Naturerlebnis Grünes Band mit aktiver sportlicher Betätigung in der Natur", sagte die BfN-Präsidentin, Prof. Dr. Beate Jessel, anlässlich der Vorstellung des Projektes.

Mag. Georg Rebernig, Geschäftsführer Umweltbundesamt, ergänzt:
"Das Grüne Band, das heute die Menschen in Ost und West verbindet, stellt ein erstrangiges Denkmal sowohl für die Überwindung der Teilung Europas als auch für den hohen Wert dieser Landschaften in der Mitte Europas dar. Der Naturathlon greift diese Thematik auf und rückt das europäische Grüne Band in den Fokus der Öffentlichkeit."

Start 19. August 2009

Der "NATURATHLON 2009 - Natur grenzenlos" findet vom 19. bis 30. August 2009 statt. Die sechs Anrainerstaaten (Deutschland, Österreich, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn) des zentraleuropäischen Grünen Bandes stellen jeweils vier SportlerInnen, die mit dem Fahrrad dem Verlauf des europäischen Grünen Bandes folgen. In der ungarischen Stadt Sopron wird am 19. August 2009 der Startschuss für den NATURATHLON 2009 fallen.

Auf den Tag genau vor 20 Jahren wurde dort, an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn, der Eiserne Vorhang erstmals durchbrochen. Hier fand die erste Massenflucht von DDR-BürgerInnen in den Westen statt. An zwölf Tagen geht es dann über 1.600 km auf abwechslungsreicher Strecke durch die schönsten Naturregionen Europas bis zum Europäischen Parlament in Straßburg. Ab sofort können sich alle naturbegeisterten Sportlerinnen und Sportler ab
18 Jahren aus den betreffenden Anrainerstaaten beim Bundesamt für Naturschutz bewerben. Anmeldeschluss ist der 21. April 2009. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.naturathlon.eu .

Rückfragen & Kontakt:

Franz-August Emde, Pressestelle, Bundesamt für Naturschutz,
+49 228/84914444
Ingeborg Zechmann, Pressestelle Umweltbundesamt,
mobil +43 664/611 90 94

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001