Unterreiner: ORF hat Kulturauftrag offenbar über Bord geworfen

Ausgliederung des RSO ist Spitze des Banausentums

Wien (OTS) - Als Schande bezeichnete es die freiheitliche Kultursprecherin NAbg. Mag. Heidemarie Unterreiner, wie sich das Kulturland Österreich in seinem Staatsfunk präsentiere. Offenbar fühle sich niemand verantwortlich für die Umsetzung des gesetzlich festgeschriebenen Kulturauftrags. Diesen habe man offenbar schon längst über Bord geworfen, stattdessen mülle man den ORF mit allerseichtesten amerikanischen Serien zu.

Die Spitze des Banausentums ist für Unterreiner die Ausgliederung Radio-Symphonie-Orchesters. Dadurch komme es zu einer existenziellen Gefährdung für dieses Orchester. Das RSO sei aber ein wichtiger Teil des österreichischen Kunst- und Kulturschaffens und dürfe nicht dem Untergang geweiht werden.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003