LR Schmid: Jugendlichen die nötigen Freiräume bieten

Landesbeiträge für 42 Jugendzentren und Jugendtreffs

Bregenz (VLK) - 42 Jugendzentren und Jugendtreffs einschließlich des Dachverbandes der Vorarlberger Jugendzentren werden heuer vom Land Vorarlberg für den Betrieb ihrer Räumlichkeiten finanziell unterstützt, teilt Landesrätin Greti Schmid mit. Die Landesregierung hat dafür Beiträge in Gesamthöhe von mehr als 1,5 Millionen Euro beschlossen.

LR Schmid: "Das Wohl der Kinder und Jugendlichen ist uns ein besonderes Anliegen, weil es dabei um die Zukunft des Landes geht. Die offene Jugendarbeit ist bei all unseren Bestrebungen und Aktivitäten ein wichtiger Partner. Die Gemeinden engagieren sich sehr stark für die Jugendtreffs und Jugendzentren, wo eine ausgezeichnete und sinnvolle Arbeit mit und für die Jugendlichen geleistet wird und wo ihnen entsprechende Freiräume zur Selbstverwirklichung geboten werden."

Erstmals kann im Jahr 2009 der 35-prozentige Anteil des Landes gemäß den "Richtlinien für die Beitragsleistung für den Betrieb der Jugendräumlichkeiten" bei allen Jugendtreffs bzw. Jugendzentren angewendet werden. "Dies entspricht einerseits der gültigen Förderungsrichtlinie und anderer¬seits ist für den Betrieb der Jugendzentren und Jugend¬treffs eine notwendige Budgetsicherheit gegeben. Damit kann die ausgezeichnete Qualität der offenen Jugendarbeit in Vorarlberg abgesichert werden", so LR Schmid.

Nicht zuletzt ist die offene Jugendarbeit auch ein Paradebeispiel für die unschätzbare Bedeutung des Ehrenamtes, betont Schmid. In den Vorarlberger Jugendzentren und -treffs sind etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptamtlich beschäftigt, mehrere hundert Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002