Die politischen Stationen des neuen Stadtrats Christian Oxonitsch

Wien (OTS) - Der 1961 in Wien geborene Christian Oxonitsch, der am Montag als Nachfolger von Stadträtin Grete Laska vorgestellt wurde, besuchte die AHS Maroltingergasse im 16. Wiener Gemeindebezirk. Nach einigen Semestern in den Fächern Geschichte und Germanistik an der Uni Wien leitete er zwischen 1984 und 1990 das internationale Kinderzeltlager in Döbriach.. Parallel dazu arbeitete er auch bei den Österreichischen Kinderfreunden mit. 1991 wurde er SP-Bezirksmandatar in Ottakring, 1996 war er für einige Monate Mandatar des Wiener Gemeinderates und Landtages. 1992 bis 1997 arbeitete er als Sekretär der SPÖ-Ottakring, im gleichen Jahr zog er dann zum zweiten Mal in den Wiener Gemeinderat ein. Bis zum aktuellen Stadtratwechsel leitete er acht Jahre lang den Wiener SPÖ-Gemeinderatsklub im Wiener Rathaus.

Wer Oxonitsch als Klubobmann der SPÖ Wien nachfolgen wird, steht noch nicht fest. Die Entscheidung wird nach SP-internen Beratungen in 14 Tagen erwartet. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019