Österreichweite Plakataktion ... (2)

Im Sinn des Konzils

Dass die Plakataktion eine Initiative "engagierter Laienchristen" ist, entspreche "genau dem, was sich das Zweite Vatikanische Konzil gewünscht hat", so Kardinal Schönborn. Es gehe darum, "dass sich engagierte Laien mit ihrer eigenen Kompetenz in der Öffentlichkeit für ihren Glauben einsetzen".

Zugleich verwies Kardinal Schönborn auf den Konnex zur gegenwärtigen Wirtschaftskrise. So habe eine Umfrage der Tageszeitung "Der Standard" unlängst darauf verwiesen, dass sich die Menschen in der Krise wieder "auf das Wesentliche konzentrieren, auf das, was wir wirklich brauchen". Die Botschaft von Ostern biete eine solche Besinnung an; sie zeige, dass "der Mensch zum Leben bestimmt ist", so Kardinal Schönborn.

Wie "Epamedia"-Chef Heinrich Schuster auf Anfrage bestätigte, habe die Plakataktion einen gegenwärtigen Verkehrswert von rund 300.000 Euro. Zugleich hob Schuster die große Reichweite der Aktion hervor. So habe es Anfragen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum nach den Sujets der Plakate und nach dem Erfolg der Aktion gegeben. Nach dem Abschluss der Plakataktion werde man außerdem die Ergebnisse der Marktforschung zu der Aktion präsentieren, kündigte Schuster an.

O-Töne der Pressekonferenz können unter www.katholisch.at/o-toene heruntergeladen werden. Honorarfreie Pressefotos können unter www.katholisch.at/pressefotos abgerufen werden. (forts.mgl.) K200902896
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0005