Strache: Kriminalität in Wien explodiert - 257 KFZ-Einbrüche in 72 Stunden!

FPÖ fordert Sicherheitsstadtrat für die Bundeshauptstadt

Wien (OTS) - "Die Kriminalität in Wien explodiert, aber Häupl und Fekter legen die Hände untätig in den Schoß", empörte sich heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache.

Man müsse sich nur die Zahlen für den 2. bis 5. März 2009 ansehen. "Innerhalb von 72 Stunden gab es in Wien 24 Raubüberfälle, 128 Wohnungs- und Wohnhaus-Einbrüche, 59 Firmen- und Geschäftseinbrüche, 257 KFZ-Einbrüche und 200 Taschendiebstähle", berichtete Strache. Gerade bei den Einbrüchen in Kraftfahrzeuge sei dies ein absoluter Rekordwert, auch die anderen Werte seien extrem hoch. Aber der Wiener Bürgermeister und die Innenministerin würden offenbar keinen Handlungsbedarf sehen. Das sei untragbar. Häupl werde als Unsicherheitsbürgermeister in die Geschichte der Stadt eingehen.

Strache forderte erneut einen eigenen Sicherheitsstadtrat für Wien. Es gehöre endlich eine Wiener Sicherheitswacht nach bayrischem Vorbild eingerichtet, um der ausufernden Kriminalität wirksam zu entgegnen. Die Bundeshauptstadt brauche 1.500 zusätzliche Exekutivbeamte.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005