Österreichs Teilnehmer für die "Entente Florale 2009" stehen fest

Deutschlandsberg und Mooskirchen punkten mit Lebensqualität

Deutschlandsberg/Wien (OTS) - Bei der Entente Florale, dem renommierten europäischen Lebensqualitäts-Wettbewerb, wird unser Land heuer durch das Dorf Mooskirchen und die Stadt Deutschlandsberg vertreten. Somit steht die Weststeiermark 2009 ganz im Mittelpunkt der österreichischen und europäischen Blumenwelt. Die Vorbereitungen auf den Besuch der hochrangigen, zwölfköpfigen Jury im Juli laufen bereits jetzt auf Hochtouren. Erster Höhepunkt war die Auszeichnung von Deutschlandsberg und Mooskirchen zur "schönsten Blumenstadt" beziehungsweise "zum schönsten Blumendorf Österreichs".

So wurden den beiden Bürgermeistern, Josef Wallner und Engelbert Huber, am 17.03. in Deutschlandsberg von Herbert Titz, Vizepräsident der Entente Florale-Organisation AEFP und Obmann des Blumenbüros Österreich, sowie Jurypräsidentin Monika Hetsch und Ferdinand Lienhart als Obmann des Verbandes der Steirischen Gärtner und Baumschulen, die entsprechenden Ehrentafeln feierlich überreicht.

Insgesamt nehmen an dem diesjährigen Lebensqualitätswettbewerb zwölf Staaten mit bis zum einem Dorf und einer Stadt teil: Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Die Gewinner in beiden Kategorien werden schließlich im September in Cardiff (Wales) bekannt gegeben.

Wert gelegt wird bei der Entente Florale unter anderem auf Landschafts- und Freiflächengestaltung, Umweltbewusstsein, soziale und Bildungseinrichtungen, Kultur, Fremdenverkehr, Kommunikation und vieles mehr. Optisches Highlight ist aber nach wie vor der prächtige Blumenschmuck.

"Mit Deutschlandsberg und Mooskirchen gehen heuer zwei wunderschöne steirische Gemeinden für Österreich an den Start, die in punkto Lebensqualität und Umweltbewusstsein als Vorbilder dienen können. Für sie hat die Entente Florale auch einen großartigen Werbeeffekt. Wir hoffen, dass dieser Wettbewerb noch viele Städte und Dörfer motivieren wird, im Sinne ihrer Bewohner und Gäste für noch mehr Nachhaltigkeit und Lebensqualität zu sorgen", betonte AEFP-Vizepräsident Titz.

Die Teilnahme unseres Landes an der Entente Florale wird seit Jahren äußerst erfolgreich vom Blumenbüro Österreich organisiert, was zahlreiche Goldmedaillen belegen. Nähere Informationen gibt es beim Blumenbüro Österreich, Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien, Telefonnummer: +43/1/615 12 98, Fax: +43/1/615 12 99, E-Mail:
office@blumenbuero.or.at, Homepage: www.blumenbuero.or.at.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Blumenbüro Österreich
Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien
Tel.: 01/615 12 98
Fax: 01/615 12 99
mailto: office@blumenbuero.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001