BerufsschülerInnen im Internat finanziell stark benachteiligt

ÖGB Kärnten-Vorsitzender Lipitsch fordert Aus für Ungleichbehandlung von Lehrlingen

Klagenfurt/Wien (ÖGB-Kärnten) - Die Heimfahrtsbeihilfe für BerufsschülerInnen, die zum Zwecke ihrer Ausbildung in einem Internat untergebracht sind, beträgt monatlich zwischen 19,- und 58,- Euro. Tatsache ist, dass in vielen Fällen damit nicht einmal die Kosten einer einzigen Heimfahrt gedeckt sind! Eine Anfrage im Parlament durch den ÖGB-Landesvorsitzenden NAbg. Hermann Lipitsch soll diesen Zustand nun ändern. ++++

Das Familienlastenausgleichsgesetz sieht für InternatsschülerInnen lediglich einen monatlichen Kostenausgleich durch Gewährung einer pauschalen Schulfahrtbeihilfe vor. Diese Beihilfe macht meist nur einen Bruchteil der Kosten aus, die von den Betroffenen getragen werden müssen. Hingegen erhalten SchülerInnen und Lehrlinge, die tägliche ihre Hin- und Rückfahrt von Wohnort zum Ausbildungsort antreten, eine Freifahrt. "Diese Regelung erachte ich als völlig ungerecht. Man muss bedenken, dass viele Internate an Wochenenden geschlossen sind, und SchülerInnen folglich zur Heimfahrt auf zum überwiegenden Teil eigenen Kosten gezwungen werden", erläutert der ÖGB Kärnten-Vorsitzende Lipitsch die Problematik.

"Dass das Familienleben dieser jungen Menschen aufgrund großer räumlicher Entfernung zwischen Wohn- und Ausbildungsort maßgeblich eingeschränkt ist, lässt sich nicht vermeiden. Man darf diese Familien aber dann nicht auch noch finanziell zusätzlich belasten. SchülerInnen und Lehrlinge, die in Internaten oder Heimen sind, werden also gleich zweifach benachteiligt", so Lipitsch. Dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend unterbreitet der ÖGB-Landesvorsitzende den Vorschlag, auf Basis einer monatlichen Rechnungslegung durch die SchülerInnen, die tatsächlich angefallenen Fahrtkosten aus den Mitteln des FLAF zu refundieren.
(mst)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Steiner
ÖGB Presse
Bahnhofstraße 44/2
9020 Klagenfurt

Mobil: +43 664 614 50 25
Fax: 0463/5870-330

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001