AMA Marketing sucht den LatteStar 2009: Einsendeschluss 30. Mai

Dem besten Milchschaum-Künstler winkt ein Italien-Urlaub

Wien (aiz.info) - Bereits zum zweiten Mal ruft die AMA Marketing nunmehr den Wettbewerb "LatteStar" aus und sucht die originellsten Milchschaum-Kreationen. Kooperationspartner ist diesmal Jacobs Kaffee. Unter www.LatteStar.at kann jeder Milchschaum-Künstler das Foto seiner Kreation uploaden und auch Tipps zur LatteArt erhalten. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 30.05.2009. Dem Kreateur des hervorragendsten Kunstwerks winkt ein Italien-Urlaub.

Bereits der erste LatteStar-Wettbewerb, der im Vorjahr über die Bühne ging, fand größten Zuspruch. Mehr als 800 Milchschaum-Künstler traten hier an. Die LatteStar-Gemeinde ist seitdem in Österreich stark gewachsen. Die AMA Marketing sucht nun den "LatteStar 2009" -also jenen kreativen Kopf, der originelle Kunstwerke in Milchschaum zaubert. Ab sofort kann jeder das Foto seines Milchschaum-Kunstwerks auf www.LatteStar.at uploaden und sich dort auch jene Tipps holen, die Georg Branny zum LatteStar-Staatsmeister und zum besten Europäer bei den Weltmeisterschaften gemacht haben. Konzipiert wurde der Wettbewerb wie schon im Vorjahr von der Agentur Rock+Partner.

Urlaub in Italien und VIP-Tickets für die Fête Blanche winken

Unter den Teilnehmern werden täglich zehn Goodie-Packs mit allem, was ein zukünftiger LatteStar braucht, verlost - Ritzenhoff-Tassen, Casoni-Gläser, Milchschäumer, T-Shirts und mehr. Wenn am 30.05. die letzten Bilder eingereicht wurden, wird eine fachkundige Jury zusammentreffen und die Sieger küren. Den zehn Top-Platzierten winken attraktive Preise - von der Italien-Reise für zwei Personen (drei Nächte, vier Tage im 5-Stern-Hotel in Rom, Mailand oder Venedig inklusive Flug mit der AUA) über Jahresvorräte an Jacobs Caffè Crema und einem Kaffeevollautomaten von Bosch bis hin zu VIP-Tickets für die legendäre Fête Blanche.

Milchschaum als Kunstwerk

Der perfekte Milchschaum ist das Um und Auf der LatteArt. Darunter versteht man die Kunst, beispielsweise Caffè Latte oder Cappuccino so zuzubereiten, dass der Milchschaum ein Muster oder Bild ergibt. Grundtechniken der LatteArt im professionellen Sinn sind Gießen, Ziehen und Carving. Aber auch mit Freestyle-Techniken wie Streuen oder Schichten können Anfänger herausragende Ergebnisse erzielen.

Die Zauberformel der LatteArt: Frischmilch & kräftiger Kaffee

"Essenziell für eine gelungene LatteArt-Kreation ist das perfekte Zusammenspiel von Milch und Kaffee. Nicht nur in aromatischer Hinsicht hat dabei Frischmilch die Nase vorne - sie eignet sich auch von der Konsistenz am besten dafür. Ebenso wichtig ist natürlich auch eine kräftige Kaffee-Basis. Ist der Milchschaum einmal feinporig geschlagen, kann’s losgehen - mit der LatteArt fürs Auge und dem Kaffeegenuss für den Gaumen. Gewinner ist sowieso jeder, der das Überlebensmittel Milch täglich genießt", motiviert Peter Hamedinger, AMA-Manager für Milch und Milchprodukte, zum Mitmachen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hermine HACKL
Leiterin Unternehmenskommunikation
Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH.
Dresdner Straße 68a, A-1200 Wien
Tel. *43/1/33151-404
Fax: *43/1/33151-499
Mobil 0664/837 61 78
E-Mail: hermine.hackl@ama.gv.at
Internet: www.ama-marketing.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001