EANS-News: USU Software AG / Bundesamt für Justiz beauftragt USU AG für 2 Großprojekte

Möglingen (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Die USU AG hat ein vom Bundesamt für Justiz (BfJ)
europaweit ausgeschriebenes Großprojekt mit umfangreichen Dienstleistungspaketen gewonnen. Der Auftrag umfasst Entwicklungsleistungen Software-Migration, Pflege, Wartung und Beratungs-Services für das zentrale Staatsanwaltschaftliche Verfahrensregister. Die kompletten Services werden von der Bonner Niederlassung der USU AG erbracht. Das Vorhaben startete im Dezember 2008. Bereits seit Ende 2007 ist USU der Entwicklungs- und Servicepartner des BfJ im Bereich Bundeszentralregister bzw. Gewerbezentralregister. Auch in diesem Segment hatte das Software- und Lösungshaus nach einem umfangreichen Auswahlverfahren den Zuschlag erhalten. Die unterstützten Bereiche sind geschäftskritisch. Das komplette Auftragsvolumen beider Projekte beläuft sich auf ca. 5,7 Mio. Euro, die Laufzeit beträgt je 36 Monate mit einer Verlängerungsoption.

Das Zentrale Staatsanwaltschaftliche Verfahrensregister (ZStV) ist eine Datenbank der in Deutschland geführten strafrechtlichen Ermittlungsverfahren. Gespeichert sind ca. 15 Mio. Entscheidungen, pro Jahr erfolgen gleichfalls etwa 15 Mio. Erst-, Folge- oder Löschungsmitteilungen. Innerhalb definierter Antwortzeiten werden jährlich ca. 6 Mio. Anfragen bearbeitet. Das komplexe System muss sehr hohen Verfügbarkeits- und Sicherheitsanforderungen genügen. Das Bundeszentralregister (BZR) ist ein bundesweit geführtes Register mit 15,3 Mio. Einträgen und Daten zu 6,3 Mio. Personen. Das Gewerbezentralregister (GZR) enthält Entscheidungen gegen Gewerbetreibende, z.B. die Rücknahme von Konzessionen oder Bußgeldbescheide wegen Ordnungswidrigkeiten. Für die täglich zehntausende Meldungen und Auskünfte aus beiden Registern ist das Funktionieren der IT-Systeme geschäftskritisch. Auch diese Anwendungen erfüllen entsprechende Hochverfügbarkeitskriterien. Das Gesamtsystem BZR/GZR steht den Anfragenden über verschiedene Kanäle und Schnittstellen zur Verfügung und verarbeitet ca. 2,2 Mio. eingehende Entscheidungen bzw. erteilt ca. 10 Mio. Auskünfte pro Jahr.

"Mit ihrer Kompetenz im Bereich der verantwortlichen Entwicklung und Pflege auch komplexer Individuallösungen ermöglicht es USU dem Kunden, sich ganz auf seine fachlichen Aufgaben zu konzentrieren", so Michael Bartz, Vertriebsleiter Business Solutions bei der USU AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: USU Software AG Spitalhof D-71696 Möglingen Telefon: +49 (0)7141 4867 0 FAX: +49 (0)7141 4867 20 Email: investor@usu-software.de WWW: http://www.usu-software.de Branche: Software ISIN: DE000A0BVU28 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München, Regulierter Markt: Börse Stuttgart Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Gerick Thomas

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001