FP-Gudenus: Zwei renovierte Wachzimmer besser als eines!

Renovierung und Personalaufstockung zu begrüßen, aber Reduzierung der Wachzimmer nicht

Wien, 20.03.2009 (fpd) - Natürlich ist es sehr zu begrüßen, dass es nun endlich zu einer Personalaufstockung der Polizei kommen soll -auch die Erneuerung von Wachzimmern ist ein erfreulicher Schritt, so der Sicherheitssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Mag. Johann Gudenus -aber wenn dadurch eine Reduzierung der Wachzimmer stattfinden soll, sind wir strikt dagegen. Denn zwei renovierte Wachzimmer sind mit Sicherheit besser als nur eines. Immerhin geht es hier um die Sicherheit der Bevölkerung. Die Penzinger leiden ohnehin schon massiv unter der immer weiter steigenden Einbruchskriminalität - die Reduzierung der Wachzimmer würde zu einem zusätzlichem Sicherheitsrisiko führen, so Gudenus. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007