Grossmann zu EU-Gipfel: Großer Erfolg für Bundeskanzler Faymann

Verdoppelung der Ost-Krisenhilfe durch EU

Wien (SK) - "Es ist ein besonderer Erfolg von Bundeskanzler
Faymann, dass die Forderung Österreichs nach Verdoppelung der Hilfen für den Osten berücksichtigt wurde", so SPÖ-Europasprecherin Elisabeth Grossmann am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Der EU-Gipfel in Brüssel hat sich heute auf die Verdoppelung der Notkredithilfen für Nicht-Euro-Staaten in Mittel- und Osteuropa auf 50 Milliarden Euro geeinigt. Grossmann bezeichnete die Entscheidung, die in der Abschlusserklärung festgehalten wird, als wichtiges Signal für die Solidarität mit den osteuropäischen Staaten, die am stärksten in Bedrängnis geraten sind. ****

"Solidarität ist damit nicht nur ein leeres Schlagwort in der Europäischen Union", so Grossmann und bezeichnete die gemeinsame Vorgangsweise als Hoffnungsschimmer für die zu bewältigende Krise. Grossmann zeigte sich zuversichtlich, dass sich Europa als gestärkte Einheit, die aktiv und koordiniert mit gezielten Maßnahmen gegen die Krise vorgeht, präsentiere. "Je schneller die Wirtschaft im Osten wieder in Schwung kommt, desto schneller wird sich auch die Wirtschaft in den "alten EU-Ländern" erholen, jedenfalls wurde bewiesen, dass unsere Indianer was können", so die SPÖ-Europasprecherin abschließend. (Schluss) df/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008