AKNÖ-Wahl 2009: Start der Wählerverständigungen

Modernes Wahlservice im Internet

Wien (OTS) - Wien (AKNÖ) - Rund 415.000 niederösterreichische Beschäftigte erhalten in den nächsten Tagen Post von ihrer Interessenvertretung: Die Niederösterreichische Arbeiterkammer startet den Versand der Unterlagen für die AK-Wahl 2009. Wahlberechtigte erhalten eine erste Verständigung, ob für sie ein Wahllokal direkt im Betrieb organisiert werden konnte. Rund 55 % werden unkompliziert im Betrieb wählen können. Dazu werden rund 1.350 Betriebswahllokale eingerichtet. Alle anderen können entweder in einem der 24 öffentlichen Wahllokale oder per Briefwahl von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen.

Neu ist bei der AK-Wahl 2009 das intensive Service im Internet. Unter noe.arbeiterkammer.at/wahl2009 kann jede und jeder seine persönlichen Daten überprüfen. "Wir sind stolz, dass wir hier ein neues, richtungsweisendes Wahlservice anbieten können", heißt es dazu aus dem AK-Wahlbüro. Eine solche persönliche Datenabfrage unter Einhaltung höchster Sicherheitsbestimmungen zeigt erneut den Servicegedanken der AKNÖ.

Die AK-Wahl soll einfach und unkompliziert sein. Mit den persönlichen Verständigungen soll jede/r niederösterreichische Beschäftigte über die genauen Wahlmodalitäten informiert werden. Parallel zu den heute versendeten Unterlagen läuft noch das Veranlagungsverfahren zur AK-Wahl 2009 bis zum 29. März. Dabei können sich Arbeitnehmergruppen wie Lehrlinge, geringfügig Beschäftigte, KindergeldbezieherInnen, Arbeitslose, Präsenz- und Zivildiener auf die Wählerlisten setzen lassen.

Vom 30. März bis 4. April können alle NÖ Beschäftigten Einsicht in die vorläufigen Wählerlisten nehmen und ihre Wahlberechtigung überprüfen. Wer sich dort nicht findet, kann Einspruch erheben. Die Voraussetzungen laut AK-Gesetz werden dann überprüft und im positiven Fall erfolgt die Aufnahme in die Wählerliste.

Ende April folgen dann die genauen Verständigungen an alle WählerInnen: Jene, die direkt am Arbeitsplatz ein Wahllokal vorfinden, bekommen Ort und Wahlzeit zugesendet, alle anderen die Unterlagen für die Briefwahl bzw. die persönliche Stimmabgabe in einem der 24 öffentlichen Wahllokale in den AKNÖ-Bezirks- und Servicestellen. Diese Wahllokale dienen nur den WählerInnen des "Allgemeinen Wahlsprengels" - für die keine Wahlmöglichkeit direkt im Betrieb errichtet werden konnte.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1252
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001