Head und HTI wechseln in den mid market der Wiener Börse

Wien (OTS) - Die Head N.V. und die HTI High Tech Industries AG wechseln mit 23. März 2009 in den mid market, jenem Segment der Wiener Börse für kleinere und mittlere Unternehmen. Mit den beiden Umreihungen - beide Unternehmen waren bislang im Prime Market gelistet, erfüllen derzeit aber nicht das Kriterium der Mindestkapitalisierung des Streubesitzes - erhöht sich die Anzahl der gelisteten Unternehmen im mid market auf 5.

Ähnlich dem Prime Market verpflichten sich die Head N.V. und die HTI High Tech Industries AG auch im mid market zu erhöhter, über das Börsegesetz hinausgehende, Transparenz.

Der mid market wurde im Juni 2007 als eigenes Marktsegment für mittlere und kleinere Unternehmen geschaffen, Vorgaben zur Mindestkapitalisierung des Streubesitzes gibt es im Unterschied zum Prime Market nicht. Jedenfalls muss jedes Unternehmen, das in den mid market aufgenommen wird, einen Capital Market Coach (CMC) ernennen. Neben der Head N.V. und der HTI High Tech Industries AG sind auch die Binder + Co AG, die Hutter & Schrantz Stahlbau AG und die Phion AG im mid market gelistet.

Segmentwechsel auch für fünf weitere Unternehmen

Ebenfalls einen Segmentwechsel gibt es für fünf weitere Unternehmen, die wegen zu geringer Streubesitzkapitalisierung aus dem Prime Market Segment der Wiener Börse AG ausscheiden: Brain Force Holding AG, Hirsch Servo AG, SkyEurope Holding AG und die SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG sind ab 23. März 2009 im Standard Market Continuous gelistet, die C-Quadrat Investment AG wird ab 1. April 2009 im Standard Market Auction notieren.

Die im Standard Market Continuous gelisteten Unternehmen haben auch weiterhin die Möglichkeit, die anderen Anforderungen des Prime Markets freiwillig zu erfüllen und werden bei Erfüllung entsprechend auf der Website der Wiener Börse gekennzeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

Beatrix Exinger, Wiener Börse AG
Tel.: +43 (0) 1 53 165 - 153
Fax: +43 (0) 1 53 165 - 171
beatrix.exinger@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001