FP-Ebinger: Finanzierung der Pflege erfordert neue Wege

Wien, 20.03.2009 (fpd) - In Berufen mit Zukunftsaussichten - zu denen der Bereich der Pflege gehört - müssen zukünftig mehr Lehrplätze geschaffen werden. Die von der SPÖ damals groß angekündigte Ausbildungsoffensive im Pflegebereich ist nämlich bis jetzt nicht verwirklicht worden, kritisiert heute der Gesundheitssprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Mag. Gerald Ebinger der weiter meint, dass eine Wertanpassung des Pflegegeldes dringend erforderlich wäre. Die steigende Zahl der Pflegegeldbezieher verschärft die Notwendigkeit der umgehenden vollen Wertanpassung des Pflegegeldes, die von der SPÖ längst versprochen worden ist.(Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003