FP-Lasar: Absicherung der Angehörigen von Pflegebedürftigen muss gewährleistet sein.

Wien, 20.03.2009 (fpd) - Eine volle Versicherungsleistung für pflegende Angehörige sowie eine notwendige beratende Unterstützung muss aus Sicht der Wiener FPÖ gewährleistet sein damit künftig verhindert werden kann, dass viele Angehörige frustriert und überfordert sind, so der FPÖ-Wien Gemeinderat David Lasar. Ebenso wichtig ist die Anerkennung von Pflegezeiten - welche von Verwandten oder Bezugspersonen zu Hause geleistet werden - zu den Pensionszeiten.

Auch die Bedürfnisse und Erwartungen der pflegenden Angehörigen orientieren sich zum Großteil an ihren pflegebedürftigen Angehörigen selbst. Pflegende Angehörige sehen sich gerade am Beginn ihrer "Pflegekarriere" damit konfrontiert, dass es schwer möglich ist, hilfreiche Informationen zu erhalten, die ihnen die Pflege erleichtern können und sind dadurch sehr oft überfordert. Selbst wenn professionelle Helfer im Spiel sind, ist nicht immer gewährleistet, dass Angehörige die Information erhalten, die sie benötigen. Die FPÖ fordert daher die Einrichtung von weiteren Kompetenzzentren für Angehörige, die ihre Verwandten zu Hause pflegen, so Lasar abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001