Bezirksmuseen-Tag 2009: Sträußel, Strudel und Engel

Wien (OTS) - Mit vielerlei Informationen über Vergnügungsstätten in alter Zeit werden die Besucher der Bezirksmuseen und Sonder-Museen beim "Tag der Wiener Bezirksmuseen 2009" am Sonntag, 22. März, versorgt. In jedem Museum ist eine Klein-Ausstellung zum Motto "Vergnügen muss sein" zu besichtigen und die Öffnungszeit ist einheitlich von 10 bis 16 Uhr. Bei freiem Eintritt kann man eine Menge über vergnügliche Geschehnisse aus vergangenen Tagen erfahren. Im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) wird über die Sträußel-Säle bzw. über das Theater in der Josefstadt informiert. Auch die großen Säle des "Grünen Thores" stehen im Blickpunkt, dort fanden die "Wäschermädel-Bälle" statt. Mit der Schau "Anekdoten nach Noten" will das Bezirksmuseum Alsergrund (9., Währinger Straße 43) zahlreiche Besucher anziehen. Von den Gebrüdern Strudel bis zu Beethoven und Bruckner erstreckt sich diese bezirkshistorische Dokumentation. Ebenso interessant ist die Präsentation im Bezirksmuseum Wieden (4., Klagbaumgasse 4). Von drei "Engel-Sälen", Theatern, Kinos und Gesangsvereinen bis zu Ereignissen im "Schwarzen Bock" reicht der Rückblick. Unter www.bezirksmuseum.at sind alle Museumsadressen zu lesen. Zudem steht am Sonntag ein "Info-Telefon" mit der Rufnummer 403 64 15 zur Verfügung.

Josefstadt: Tonkünstler-Ensemble und Farkas-Lesung

Die meisten Museumsteams ergänzen ihre Klein-Ausstellungen mit unterhaltsamen Begleitprogrammen. Im Bezirksmuseum Alsergrund dürfen die Besucher bei einem "Heiteren Quiz" ihr Wissen unter Beweis stellen. Tanz-Vorführungen mit Yvonne Rueff und Andrej Chitu (Tanzschule Rueff) gehen im Bezirksmuseum Josefstadt ab 11 Uhr über die Bühne. Obendrein lesen Alois Frank und Florian Mauthe amüsante Texte von Karl Farkas. Mit Werken von Lanner, Strauß und Fahrbach begeistert das "Tonkünstler-Ensemble Wien" die geneigte Zuhörerschaft. Gefördert werden die Aktivitäten von der "Arbeitsgemeinschaft Wiener Bezirksmuseen" sowie durch die Kulturabteilung der Stadt Wien. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
ARGE Wiener Bezirksmuseen
Präsidentin Dr. Elfriede Faber
Telefon: 0664 281 46 46
E-Mail: arge.bm@aon.at

ARGE Wiener Bezirksmuseen
Pressereferent Robert Kaldy-Karo
Telefon: 0676 460 47 94
E-Mail: muk@zaubertheater.at

Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016