KundInnen stellen den Büchereien Wien Höchstnoten aus

Wien (OTS) - 93 Prozent der KundInnen stellen den Büchereien Wien in einer wienweiten Befragung Höchstnoten aus: 71 Prozent waren insgesamt sehr zufrieden und 22 Prozent beurteilen die Büchereien Wien mit "gut". Die Befragung wurde von der MA 13 - Büchereien Wien bereits zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit der MA 53 (Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien) durchgeführt. Im Jahr 2006 wurde ein Indexwert von 1,8 auf einer Skala von 1 bis 6 erreicht, der nunmehr auf 1,7 verbessert werden konnte. Die Gesamtzufriedenheit konnte von 1,6 sogar auf 1,4 gesteigert werden.****

Fachkompetenz und Beratung

Gelobt wird besonders die Freundlichkeit und Fachkompetenz der MitarbeiterInnen. Besonders wichtig ist den LeserInnen die persönliche Beratung und der Kontakt zu den BibliothekarInnen. "Die Büchereien Wien sind ein Ort an den man gerne gehen und sich gut beraten fühlen soll. Viele unserer MitarbeiterInnen kennen ihre LeserInnen sogar persönlich und wissen daher oftmals sehr gut über deren Vorlieben Bescheid. Zudem investieren wir sehr viel in die Schulung unserer MitarbeiterInnen um die Qualität der Beratung laufend zu verbessern", erklärt die Wirtschaftliche Leiterin der Büchereien Wien, Elke Bazalka am Mittwoch gegenüber der Rathauskorrespondenz.

Treffpunkt und Kommunikationsort

Auch wenn die Ausleihe von Medien nach wie vor als der häufigste Grund für den Büchereibesuch genannt wird, schätzen die LeserInnen die Büchereien Wien als Lernort und Treffpunkt. Besonders positiv hervorgehoben werden der kostenlose Internetzugang und das umfangreiche Veranstaltungsprogramm in der Hauptbücherei und in vielen Zweigstellen. Die Büchereien liegen damit voll im internationalen Trend zur Teaching Library und zur Bibliothek als niederschwelligem, interkulturellen Kommunikationsort. Das bestätigt auch die durchschnittliche Verweildauer bei den Büchereibesuchen: 52 Prozent der KundInnen bleiben zwischen 15 Minuten und einer Stunde und 17 Prozent sogar bis zu drei Stunden.

Medienvielfalt und Service

Im Medienangebot der Büchereien Wien wird von 86 Prozent der LeserInnen besonders das Angebot an Kinderliteratur gelobt, gefolgt von Belletristik und Fachliteratur.

Die KundInnen wurden auch befragt, wie zufrieden sie mit zusätzlichen Serviceleistungen wie Vorbestellung der Medien per Internet, Recherche im Online Katalog, Entlehnung an den Selbstverbuchungsgeräten oder bezahlen am Kassenautomat sind. "Die KundInnen kennen diese Angebote und nutzen sie. Wir konnten in punkto Zufriedenheit in fast allen diesen Bereichen auch Steigerungen erzielen, trotzdem steht zu einem großen Teil immer noch der persönliche Kontakt zu den MitarbeiterInnen im Vordergrund. Das bedeutet für uns, dass wir weiterhin am Ausbau und der Verbesserung der Serviceleistungen arbeiten aber auch auf die persönliche Beratungs- und Servicekompetenz der MitarbeiterInnen setzen", so Markus Feigl, Bibliothekarischer Leiter der Büchereien Wien.

"Eine Herausforderung der man sich gerne stellt", wie es Feigl ausdrückt, ist die laufende Veränderung der Bevölkerungsstruktur in Wien. In den Büchereien Wien wird deshalb verstärkt an zielgruppenspezifischen Angeboten gearbeitet. Dazu gehören die Erweiterung der Angebote für Kinder, Jugendliche und SeniorInnen, wie auch die laufende Verbesserung des Angebots an fremdsprachigen Medien, Veranstaltungen und Services.

"Wichtiger Beitrag zur Lebensqualität"

"Die Bücherei ist ein Ort zum Wohlfühlen und außerdem sehr informativ", "I am happy with my Bücherei", "wichtiger Beitrag zur Lebensqualität" oder auch "voll cool", "leiwand seids", "nur weiter so", kommentierten einige LeserInnen die Angebote der Büchereien Wien. Markus Feigl freut sich über das Lob, dennoch: "Das ist kein Grund, dass wir uns zurücklehnen zu dürfen. Wir arbeiten weiterhin daran, noch besser zu werden. Gerade die Welt der Medien und damit auch die Konsumgewohnheiten verändern sich rasant. Um den Ansprüchen unserer KundInnen und auch unserer Aufgabe als öffentliche Bildungseinrichtung für alle Wienerinnen und Wiener gerecht zu werden, ist es eine unserer wesentlichen Aufgaben, mit unserem Angebot stets am Puls der Zeit zu sein."

Fakten zur Erhebung

Über den Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien werden für verschiedene Bereiche der Stadtverwaltung KundInnenzufriedenheits-Erhebungen durchgeführt. Für die aktuelle Befragung bei den Büchereien Wien wurden 3.231 Fragebögen in 9 Büchereizweigstellen und der Hauptbücherei Wien an die KundInnen verteilt. 1.679 Fragebögen konnten für die Auswertung verwendet werden. Die Befragung wurde im Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. November 2008 durchgeführt. Die letzte Befragung fand im Zeitraum 11.9. bis 15.12.2006 mit gleichen Fragestellungen in den selben Büchereizweigstellen statt.

Der KundInnenzufriedenheits-Index wird als Durchschnitt der Beurteilungen der Basisfragen errechnet und kann Werte von 1 (sehr zufrieden) bis 6 (sehr unzufrieden) erreichen.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) er

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Jessica Beer
Büchereien Wien
Telefon: 01 4000-84533
E-Mail: jessica.beer@buechereien.wien.at
www.buechereien.wien.at

Edith Rudy
MA 13 - Bildung und außerschulische Jugendbetreuung
Telefon: 01 4000-84372
Mobil: 0676 8118 84372
E-Mail: edith.rudy@wien.gv.at
www.bildungjugend.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008