Abschluss der Lehrlingsausbildung von Telekom Austria in der Steiermark gesichert

Wien (OTS) - Land Steiermark unterstützt Abschluss der Lehrlingsausbildung - Lehrlinge können Ausbildung in Graz abschließen - Auch in Zukunft mehr als die Hälfte der Ausbildungszeit in der Steiermark - Neuer Ausbildungsplan stärkt Kompetenz der Lehrlinge für die berufliche Karriere

Telekom Austria TA AG hat den Ausbildungsplan für die Lehrausbildung im letzten Jahr an die zukünftigen beruflichen Anforderungen angepasst. Schwerpunkt der Verbesserung ist eine Ausweitung des Praxiseinsatzes und die unmittelbare Nähe der neu errichteten Lehrwerkstätte zu den Technikarbeitsplätzen im Telekom Austria Technologiezentrum im Wiener Arsenal. Telekom Austria Lehrlinge werden ab Beginn des neuen Lehrjahres, 1. September 2009, mehr als die Hälfte ihrer Ausbildungszeit in verschiedenen Einsatzgebieten in den Bundesländern verbringen. Die Grundausbildung wird ab diesem Zeitpunkt für alle Lehrlinge aus Österreich im Technologiezentrum im Wiener Arsenal stattfinden.

Lehrlinge schließen ihre Ausbildung in Graz ab

Der Zustand der Grazer Ausbildungsstätte kann einen zeitgemäßen Ausbildungsstandard nicht länger gewährleisten. Damit aber die derzeit 153 Lehrlinge ihre Ausbildung in der Steiermark fortsetzen können, hat Telekom Austria mit Unterstützung der steirischen Landesregierung eine Lösung erarbeitet, die einen Abschluss der begonnenen Lehrausbildung in Graz ermöglicht. In Zusammenarbeit mit der steirischen Landesregierung wurden in Graz Räumlichkeiten für die Lehrwerkstätten gefunden. In diesen werden Lehrlinge, die bis September 2008 eine Lehrausbildung bei Telekom Austria in Graz begonnen haben, ihre Ausbildung weiterführen und abschließen.

Fundierte Ausbildungen mit hoher Praxisorientierung

Telekom Austria TA AG bildet derzeit rund 300 Lehrlinge aus. 2006 startete Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen eine Lehrlingsoffensive. Seither starten jährlich 100 junge Menschen ihre Lehre bei Telekom Austria. Telekom Austria bietet talentierten Jugendlichen zwei unterschiedliche Lehrberufe an. Die Ausbildung "KommunikationstechnikerIn" bereitet auf einen künftigen Arbeitsplatz in der Technik vor. Die Lehre "Einzelhandelskauffrau/-mann mit Schwerpunkt Telekommunikation" bildet durch eine Kombination von fundierten IKT-Fachkenntnissen, einer kaufmännischen Ausbildung und Praxiseinsätzen in den Telekom Austria Shops Verkaufsspezialisten mit hoher Kundenorientierung aus. Mit der Berufsreifeprüfung steht darüber hinaus allen Lehrlingen ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität offen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. März 2009. Detaillierte Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter unternehmen.telekom.at/lehrlinge.

Fotomaterial und Presseaussendung finden Sie unter www.telekom.at/presseaussendungen

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria TA AG
Kommunikation
Ing. Martin Bredl
Tel: 059 059 1 11001
Fax: 059 059 1 11090
martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001