Europawahl am 7. Juni 2009: Deine Entscheidung

Präsentation der Informationsoffensive des Europäischen Parlaments zu den Europawahlen

Wien (OTS) - In Brüssel wurde gestern die Informationsoffensive
des Europäischen Parlaments für Europawahlen im Juni 2009 bekannt gegeben. Die Vize-Präsidenten des Europäischen Parlaments Alejo Vidal-Quadras und Mechtild Rothe unterstrichen die Kernaussage: Die EU steht vor wichtigen politischen Entscheidungen, die den Alltag der europäischen Bürgerinnen und Bürger betreffen - die Wählerinnen und Wähler nehmen mit Ihrer Stimme Einfluss auf diese Entscheidungen. Die zwei Vize-Präsidenten stellten einige der Kernelemente der Informationsoffensive vor, die in ihrer Botschaft darauf abzielen, den Aspekt der Entscheidung bei der Wahl über die zukünftige Ausrichtung der europäischen Politik herauszustreichen. Diese zukünftige Ausrichtung hängt von der Zusammensetzung des Europäischen Parlaments ab.

Die Kernelemente der Informationsoffensive sind:
* Plakatserie mit den Themen Energie, Mobilität/Klimawandel, Nahrungsmittel/Landwirtschaft, Chancengleichheit, Grenzen/Migration, Standardisierung, Sicherheit, Verbraucherschutz, Budget sowie Wirtschafts- und Finanzmärkte;
* 3-dimensionale Straßen-Installationen, die die Plakatkampagne ergänzen und die Themen Energie, Grenzen/Migration, Verbraucherschutz und Sicherheit abdecken;
* Europabox - eine raumgroße Multimediabox, in der Wählerinnen und Wähler ihre Meinung kundtun können - eine Auswahl der Aufnahmen wird täglich auf der Außenseite der Europabox, in Brüssel und über EuroparlTV und Youtube gesendet;
* TV and Radio-Spot;
* Die Wahlwebseite www.wahlen2009.eu, die im Jänner gestartet wurde; * Der Einsatz von sozialen Netzwerken, beispielsweise mit Ein- und Beiträgen in MySpace, Facebook, Flickr und EU Tube.

In Österreich werden die Sujets "Mobilität/Klimawandel", "Budget", "Verbraucherschutz" und "Sicherheit" landesweit plakatiert werden. Hinsichtlich der 3D-Installationen kommen die Themen "Sicherheit" und "Verbraucherschutz" als auch die Europabox in der Nähe von Wahrzeichen bzw. Sehenswürdigkeiten wie etwa der Staatsoper oder des Museumsquartiers in Wien sowie im Grazer Stadtzentrum zur Aufstellung. Darüber hinaus kommen ein für den österreichischen Markt adaptierter TV- und Radio-Spot zum Einsatz. Die Kampagne wird zudem um Online- und begleitende Kommunikationsmaßnahmen sowie Informationsmaterialien ergänzt.

Vize-Präsident Alejo Vidal-Quadras (EVP-ED, Spanien) dazu: "Die einzige Botschaft der Kampagne ist die, eine Wahl zu haben. Die Kampagne appelliert nicht an die Bürgerpflicht, sondern streicht heraus, dass wesentliche politische Entscheidungen in der EU mit Auswirkungen auf die BürgerInnen anstehen. Diese Entscheidungen werden auf europäischer Ebene getroffen, wo das Europäische Parlament eine Schlüsselrolle hinsichtlich der Entscheidung über die künftige politische Ausrichtung spielt. Die Wählerinnen und Wähler beeinflussen diese Entscheidung, indem sie bei den Europawahlen jene Kandidaten wählen, die ihren politischen Präferenzen entsprechen."

Er fügte hinzu, dass die Informationsoffensive institutioneller Natur und damit überparteilich ist. Sie setzt auf das Konzept der Wahlentscheidung, aber auf keine bestimmte Wahlentscheidung: "Die Kampagne ist so gestaltet, dass sie alle Schattierungen des politischen Meinungsspektrums anspricht, von denen, die stark integrationistische Positionen vertreten bis zu jenen, die über den Verlust nationalstaatlicher Souveränität besorgt sind."

"Das Wichtigste ist, die Sprache der Bürgerinnen und Bürger zu sprechen. Nicht nur hinsichtlich der Amtssprachen, sondern auch hinsichtlich der Gefühle, sowie der politischen und kulturellen Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten", so Vize-Präsidentin Mechtild Rothe (PES, Deutschland).

Sie fügte hinzu: "Wir werden laut und stark kommunizieren, dass das Europäische Parlament wichtig für die Bürgerinnen und Bürger Europas ist und dass ihre Stimme in der Europäischen Union zählt. Jede Wählerin, jeder Wähler hat eine Wahl zu treffen: Es ist deine Entscheidung."

Praktische Hinweise:
Die verwendeten Sujets können auf der folgenden Webadresse eingesehen und heruntergeladen werden:
http://www.europarl.europa.eu/elections_2009_package/default.htm

Informationen zu den Themen der Kampagne finden Sie auf www.europarl.europa.eu, sowie auf www.europarl.at.

Eine umfangreiche Pressemappe zu den gesetzgeberischen Aktivitäten des Europäischen Parlaments in der Legislaturperiode 2004-2009 sowie Informationen zur Europawahl in allen 27 Mitgliedstaaten finden Sie auf www.wahlen2009.eu.

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
für Österreich
Mag. Georg Pfeifer
Presse-Attaché
Tel.: (++43-1) 516 17/206
georg.pfeifer@europarl.europa.eu
http://www.europarl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001