Österreich-Schwerpunkt beim Dokumentarfilmfestival Thessaloniki

Athen (OTS) - Das 11. Dokumentarfilmfestival Thessaloniki (http://www.filmfestival.gr) vom 13. bis 22. März 2009 widmet einen seiner Schwerpunkte dem österreichischen Dokumentarfilm und bekräftigt damit, dass das vielseitige, aktuelle österreichische Filmschaffen in diesem Bereich im internationalen Rahmen große Beachtung findet.

Im Rahmen eines Österreich-Spotlights werden aktuelle Filme der österreichischen Regisseure Nikolaus Geyrhalter ("7915 KM"), Barbara Caspar ("Who's Afraid of Kathy Acker?"), Othmar Schmiderer ("Back to Africa"), Erwin Wagenhofer ("Lets Make Money") und Georg Misch ("A Road to Mecca") sowie unter österreichischer Mitwirkung produzierte Filme von Sandra Lohr ("Die Vatersucherin") und Joav Shamir ("Defamation") gezeigt.

Barbara Caspar und Othmar Schmiderer nehmen mit Unterstützung der Österreichischen Botschaft Athen am Filmfestival teil.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Athen
Dr. Gerhard Zettl
Tel.: (+30/210) 725 72 70
Fax: (+30/210) 725 72 92
athen-ob@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at/athen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001