Kindertraum Minopolis gesichert

Neuer Mehrheitseigentümer ist die Altamont Capital Investment AG - Soravia Group bleibt beteiligt

Wien (OTS) - Einmal im Leben Feuerwehrmann oder Polizist sein,
sich als kleine Ärztin erproben, in der Backstube die eigenen Brötchen backen oder einen der vielen anderen über 90 Berufe ausprobieren: Minopolis, Europas erste Stadt der Kinder, lässt diese Kinderträume auch künftig wahr werden. Wie die Geschäftsführung von Minopolis heute bekannt gab, ist die Beteiligungsgesellschaft Altamont Capital Investment AG mit Sitz in Wien als neuer Mehrheitseigentümer eingestiegen. Der bisherige Alleingesellschafter, die Soravia Group, bleibt an Bord und gewährleistet damit die Kontinuität.

"Damit ist der Fortbestand von Minopolis gesichert und wir freuen uns sehr, dass wir unseren zahlreichen kleinen und großen Gästen heute definitiv bestätigen können, dass die Stadt der Kinder in Wien erhalten bleibt", so Minopolis Geschäftsführer Tom Ofner.

Begrüßt wird die neue Beteiligung auch von der Soravia Group. "Es hat mehrere Interessenten gegeben. Mit Altamont haben wir einen Betreiber gefunden, der die Fortführung unserer Idee gewährleistet. Daher haben wir uns für diesen Investor als neuen Gesellschafter entschieden", so Mag. Erwin Soravia.

Für Altamont begründet Vorstand Dr. Sami Hamid die Entscheidung:
"Das Konzept von Minopolis hat uns überzeugt. Es verbindet Wissensvermittlung mit Spiel und Unterhaltung, hat in dieser Form Alleinstellungsmerkmal und bietet den Besuchern einen großen Mehrwert. Wir sehen in der Stadt der Kinder ein hohes Potential, daher haben wir uns zu diesem Investment entschlossen", so Hamid. Der in Wien gebürtige Jurist verfügt über eine mehr als 20jährige Erfahrung in der Unternehmensberatung, darunter als Managing Partner von Ward Howell und als CEO und nunmehr Vize Aufsichtsratsvorsitzender von Neuman International.

Die aufgrund der Wirtschaftskrise drohende Schließung von Minopolis hatte eine Welle von Bestürzung und Sympathiebekundungen ausgelöst. Spontan wurden Foren im Internet eingerichtet, in denen hunderte Beiträge veröffentlicht wurden. Beim Aktionstag im Jänner stürmten über 1.500 Besucher Minopolis, zweimal musste die Stadt der Kinder wegen Überfüllung geschlossen werden.

"Seit wir bekannt gegeben haben, dass Minopolis offen bleibt, erhalten wir täglich Anrufe und e-mails begeisterter Kinder und Eltern. Umso mehr freut es uns, dass wir unseren zahlreichen Fans zusätzlich zum Spiel in den Themenstationen auch schon wieder tolle Events anbieten können, die den Besuch in Minopolis gleich in mehrfacher Hinsicht zu einem unvergesslichen Erlebnis machen", berichtet Ofner.

Zu den Programmhighlights der kommenden Wochen gehören beispielsweise die Dance Workshops, die bereits angelaufen sind und noch am 21.,22. und 28. März stattfinden. Der "Dance Day" am 29. März steht ganz im Zeichen von Rhythmus und Bewegung für kleine und große Gäste. Zugesagt haben dazu bereits die "Dancing Stars" Kelly und Andy Kainz sowie als weiterer bekannter Tanzprofi Alamande Belfore. Auch für die Osterferien gibt es ein buntes Angebot und zahlreiche Überraschungen, die der Osterhase bereit hält.

Minopolis verzeichnet jährlich rund 250.000 Besucher, davon rund 60% Kinder. Über 40% aller Besucher sind Stammgäste. Den höchsten Anteil haben die Wienerinnen und Wiener mit 51,5%, gefolgt von Niederösterreich mit 30,5%. Rund 15% der Gäste kommen aus den weiteren Bundesländern, 3% aus dem Ausland. Die Kundenzufriedenheit liegt bei hohen 97%.

Über Minopolis:

Minopolis ist Europas erste Stadt der Kinder und bietet auf 6000 m2 im Cineplexx Reichsbrücke über 25 Themenstationen mit über 90 Berufen für kleine Besucher von vier bis zwölf. Betreiberin der Stadt der Kinder ist die Minopolis Kinderveranstaltungs GmbH.

www.Minopolis.at

Rückfragen & Kontakt:

Minopolis Presse
Dr. Neureiter-PR
Tel: +43 1 924 60 87
agentur@neureiter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MIN0001