Die Stadt unterstützt die Wiener Wirtschaft und verdoppelt die Vergabe von Mikrokrediten

Strobl: Zwei Millionen Euro jährlich als zusätzliche Hilfe für KMU und Einpersonenunternehmen

Wien (SPW-K) - Die Finanzkrise trifft mehr und mehr Klein- und Mittelbetriebe und Einpersonenunternehmen. "Für sie wird es immer schwieriger, zu Krediten zu kommen. Die Banken wenden Basel II extrem restriktiv auch bei Krediten unter einer Million Euro an, obwohl sie das nicht müssten. Selbstständige müssen aber gerade jetzt investieren, damit sie gut durch die Krise kommen", betont der Wiener SPÖ-Wirtschaftssprecher und Vorsitzende des Wiener Finanzausschusses, Gemeinderat Fritz Strobl.

Die Stadt Wien lasse deshalb ihre Betriebe nicht allein und werde sie noch stärker als bereits bisher unterstützen: "Und zwar, indem sie künftig zusätzliche Gelder an die Selbstständigen vergeben will", so Strobl."Wiener Betriebe erhalten künftig zusätzlich zwei Millionen Euro aus dem Wiener Konjunktur- und Beschäftigungspaket in einer gemeinsamen Kreditaktion mit der Wiener Wirtschaftskammer zur Verfügung gestellt. Diese Betriebsmittel und Investitionskredite wurden am Freitag vergangener Woche einstimmig im Finanzausschuss des Gemeinderats beschlossen".

Konkret werde das Budget für die "Gemeinsame Kreditaktion" im Jahre 2009 von jeweils 1,29 Mio Euro auf jeweils 2,5 Mio erhöht. Darüber hinaus würden die derzeitigen Obergrenzen für die gemeinsame Kreditaktion von 7.000 Euro auf 10.000 Euro (für Neugründungen) und von 6.000 Euro auf 8.000 Euro (für bereits bestehende Betriebe) angehoben. "Ich freue mich sehr darüber, dass es jetzt mehr Geld für die Selbstständigen geben wird. Ein Gutteil ihrer Investitionen bewegen sich im Bereich weniger Tausend Euro. Mit den zusätzlichen zwei Millionen jährlich können wir punktgenau und unbürokratisch ihre Investitionen unterstützen und somit einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Betriebe und die Sicherung unzähliger Arbeitsplätze leisten", so Fritz Strobl abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002