Internationaler Kunstpreis des Landes für Swetlana Heger

LSth. Wallner: Würdige Preisträgerin - Preisüberreichung am 6. Juli

Bregenz (VLK) - Der Internationale Kunstpreis des Landes
Vorarlberg geht heuer an die in Bregenz aufgewachsene Künstlerin Swetlana Heger, teilt Kulturreferent Landesstatthalter Markus Wallner mit.

"Die Jury hat eine würdige Preisträgerin gekürt, die ihre Arbeiten in Europa, in den USA und in Japan ausstellt und in Vorarlberg unter anderem mit ihrem Kunst und Bau-Siegerprojekt für die Fachhochschule Dornbirn auf sich aufmerksam gemacht hat", so Wallner. Die feierliche Überreichung des Kunstpreises findet am Montag, 6. Juli 2009 im Landhaus statt.

Swetlana Heger hat an der Universität für angewandte Kunst in Wien sowie an der Musashino Art University Tokyo studiert und war 2005 Visiting Professor an der School of Visual Arts, New York. Nach einer mehrjährigen Zusammenarbeit mit Plamen Dejanov lebt und arbeitet sie nun vorwiegend in Berlin.

In ihrer Arbeit beschäftigt sich Swetlana Heger seit Jahren mit dem Phänomen, dass sich das Kunstschaffen immer mehr von der Vorstellung des einsamen kreativen Genies hin zur kollektiven Produktion von Kunst bewegt. Dabei thematisiert sie die ökonomischen Rahmenbedingungen künstlerischer Produktion, den Einfluss von Massenmedien und Produkten auf unsere Wertvorstellungen und die zunehmende Ästhetisierung des Alltags. Die Aufnahme kommerzieller Partner in ihre Projekte ist bei Swetlana Heger ein immer wiederkehrendes Prinzip. Sie zeigt eine beunruhigende Analogie auf zwischen Massenfertigung samt Marketingstrategien und dem, was anscheinend die Einzigartigkeit eines Kunst schaffenden Individuums ausmacht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002