ÖSTERREICH-Umfrage: Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Europawahl

SPÖ laut Gallup knapp vor ÖVP, FPÖ und Martin stark - Hohe Wahlbeteiligung zeichnet sich ab

Wien (OTS) - Weniger als drei Monate vor den Europawahlen am 7.
Juni zeichnet sich ein spannendes Rennen um den ersten Platz ab. Laut einer Gallup-Umfrage für die Tageszeitung ÖSTERREICH (Samstags-Ausgabe) liegt die SPÖ derzeit in einer Bandbreite zwischen 30 und 32 Prozent, während sich die ÖVP zwischen 29 und 31 Prozent bewegt. Schon bei den letzten Wahlen im Jahr 2004 lagen die Roten mit 33,3 Prozent weniger als einen Prozentpunkt vor den Schwarzen.

Stark abschneiden dürfte auch die FPÖ. Sie kommt derzeit zwischen 15 und 17 Prozent zu liegen, während die Grünen laut Gallup auf neun bis 11 Prozent hoffen dürfen. Hans-Peter Martin, der bei der letzten EU-Wahl 14 Prozent schaffte, drohen im Juni Verluste, falls er antritt. Allerdings könnte Martin laut der Umfrage immer noch mit sieben bis neun Prozent der Stimmen rechnen. Das erstmals bei der EU-Wahl antretende BZÖ muss hingegen um den Einzug ins Parlament zittern. Aktuell weisen die Orangen Werte zwischen vier und sechs Prozent auf. Fallen sie unter vier Prozent, wären sie in Brüssel nicht vertreten. Chancenlos scheint die EU-feindliche Libertas-Liste, die bereits eine Kandidatur angekündigt hat. Laut der Gallup-Erhebung liegt diese Partei derzeit nur zwischen 0 und zwei Prozent.

Überraschend hoch scheint das Interesse der Bürger. 66 Prozent wollen laut der Gallup-Umfrage ihre Stimme abgeben, 21 Prozent verweigern das, 13 Prozent sind unentschlossen, wie ÖSTERREICH am Samstag berichtet

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001