Kuntzl begrüßt Ausführungen Schmieds zur Zukunft der Schule

"Bildungsministerin hat eindrucksvoll dargestellt, was auf dem Spiel steht und wofür es sich zu kämpfen lohnt"

Wien (SK) - "Claudia Schmied hat in Ihren Ausführungen sehr eindrucksvoll dargestellt, was auf dem Spiel steht und wofür es sich zu kämpfen lohnt," betonte SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl am Mittwoch im Nationalrat. Kuntzl führte weiter aus, dass sie es als "wohltuend" empfunden hätte, dass die Bildungsministerin in ihren Ausführungen "ein positives Bild in den Raum gestellt hat, wie sie sich die Schule in Österreich entwickeln soll". Dies bezeichnete Kuntzl als "positives Beispiel für künftige politische Debatten", da man sich künftig vermehrt auf Zielvorstellungen einigen solle und dann konkrete Maßnahmen auf ihre Tauglichkeit prüfen könne. "Unsere Unterstützung und Dank dafür, dass sich Claudia Schmied mit derartiger Konsequenz und Nachdruck einsetzt," unterstrich Kuntzl. ****

Das positive Bild, das Claudia Schmied gezeichnet habe, würde sie selbst, so Kuntzl, dazu reizen, "weitere Bilder hinzuzufügen". Die SPÖ-Wissenschaftssprecherin führte weiter aus, dass sie sich eine Ganztagsschule wünsche, in der sich Förderung, Unterricht und Freizeit abwechseln und Kinder ausreichend gefördert würden. Kuntzl kritisierte die Aussagen von VP-Amon, der sich zwar ein Weitergehen der Maßnahmen wünscht, sich aber gegen mehr Budget und Strukturmaßnahmen aussprach. "Damit machen Sie es sich etwas zu leicht und mich würden Ihre Alternativen interessieren", richtete sich Kuntzl an den ÖVP-Abgeordneten. "Zum gewünschten Ziel zu kommen ist, wie schon Claudia Schmied sagte, ein zäher Weg. Aber ich bin optimistisch. Wir sind uns einig, dass wir den Weg fortsetzen wollen und nach entsprechenden Bemühungen werden wir auch einen gemeinsamem Weg dorthin finden", schloss Kuntzl. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020